Pollux Statiksoftware

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Honorarverwirrung Einfamilienhaus nach HOAI 23 Jun 2022 15:55 #75356

Naja das wird die gesamtbausumme Brutto sein. Zumindest geh mal davon aus, damit du dich nicht blamiert und zumindest eine nachvollziehbare Honorarermittlung aufstellen kannst

Nimm ma 80% davon für kg300+400 zusammen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Badoo.

Honorarverwirrung Einfamilienhaus nach HOAI 24 Jun 2022 06:43 #75357

wie definiert man "baukosten"?
relevant sind für die honorarermittlung kg 300+400. natürlich netto.
man muss aber, nicht erst heutzutage, wirklich hinterfragen, um welche art von kosten es sich handelt.

im idealfall holt sich der architekt möglichst früh fachplaner an bord - zu der phase ist selbst eine kostenschätzung oft wunschdenken und auch die hat eine zulässige varianz von etwa 30%. das auf dieser basis "ermittelte" honorar ist flexibel - spannend wird´s, wenn die kostenberechnung als meist finale honorarbasis vorliegt. dann stellt man nebenbei fest, dass der bauherr um lichtjahre mehr zu stemmen hat, als nur 300+400 (+nk) ...

für eigene vergleichsrechnungen kann man anfangs über kubatur oder fläche und einheitspreise abschätzen. besser wird´s meist nicht, die zeit frivoler architektenpreisschätzungen ist vorbei.
Markus L. Sollacher, Berat. Ing. BYIK
mlsollacherATt-onlinePUNKTde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Honorarverwirrung Einfamilienhaus nach HOAI 24 Jun 2022 09:15 #75358

Na alle kgr der din 267 zusammen sind die Baukosten. Dann nimmst davon 80% und das sind dann geschätzt die 300er und 400er kosten.

Normalerweise liegt zur lp3 ja die kostenberechnung vor. Diese muss der Architekt liefern. Wenn nicht, dann schätzt du wie oben beschrieben ab über alle kgr der din267 mittels Euro pro m3 BRI. Und letztlich kann nach kostenfeststellung theoretisch erneut abgerechnet werden. So kenn ich es. Ich bin aber dankbar über jeden Hinweis!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Badoo.

Honorarverwirrung Einfamilienhaus nach HOAI 24 Jun 2022 11:27 #75359

Danke erneut für Eure Einschätzungen!

Die Architektin hat mir die 600.000,- € für Ihr Honorar als anrechenbare Kosten genannt. Das habe ich dann auch für mich als Grundlage genommen. Wobei ich mich jetzt Frage wie sie auf die Zahl gekommen ist... Hm, aber ich hab bisher bei vergleichbaren Sachen immer ohne nachzudenken LP1-4 angesetzt. Am Ende durchläuft man ja diese Phasen automatisch.
Aber verstehe ich das richtig, dass man im Laufe der immer genauer werden Kostenermittlung nachjustieren darf?

@DeO Super so eine Tabelle hab ich jetzt auch für Bayern gefunden. Merci! Da stehen 156 €/m³ anrechenbarer Bauwert für Wohngebäude. Also 145.000,- netto für mein Objekt ca.
@Badoo wo hast du die 300 €/m³ gefunden? Aber super die 80% als Anhaltspunkt für die Ermittlung von KG300/400!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Honorarverwirrung Einfamilienhaus nach HOAI 24 Jun 2022 22:55 #75361

Also die 300 hab ich halt geschätzt. Diese BKI sind auf jedenfall immer schön plausibel für die Bauherrenschaft. Aber naja letztendlich ist es doch sehr häufig ein Pauschalvertrag. Und spätestens dann interessiert die Kostenfeststellung auch nicht mehr. Also die Vertragsform spielt auch ne Rolle, denk ich.
Und nicht vergessen.. wir Bauingenieure sollen alles nachweisen und höchst ausgebildet sein mit Baukammer und unerreichbarem Prüfwesen.. aber unser honorar ist grenzenlos verhandelbar :) egal was du da ermittelst

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Badoo.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.