Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

mbaec Worksuite 2021 17 Nov 2020 07:51 #69372

Heute beginnt die Seminarreihe rund um die mbarc Worksuite 2021.

Ich dachte mir, dass ein begleitender Thread ganz interessant sein könnte.
Ihr können wir uns über das präsentierte unterhalten und vielleicht offene Fragen klären.

z.B.: Was kann das gezeigte nicht? Oft wird in Präsentationen ja nur das gezeigt, was super funktioniert.

Bin auf eure Beiträge gespannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mbaec Worksuite 2021 17 Nov 2020 11:17 #69377

Nach der allgemeinen Einführung wurde auch der Struktureditor das erste Mal vorgestellt.
Hier meine ersten Erkentnisse:

Baustatik Programme, die Ergebnisse aus dem Struktureditor empfangen können:
S442.de, S443.de, S401.de, S402.de, U403.de, S407.de S510.de ,S511.de S514.de, S502.de, S420.de, S421.de, S405.de, S422.de, S400.de, S404.de, S811.de, S820.de, S033.de

Ich habe das kurz mal gecheckt und festgestellt, dass dies hauptsächlich Wände, Stützen und Fundamentprogramme sind. KEIN Unterzug!!!
Das heißt, dass MB bei der Bemessung der Unterzüge voll auf MicroFE setzt.

Weiterhin sind Steildächer aktuell nicht möglich.
Gerade bei der Dachberechnung wäre das ganze interessant gewesen.
So sind wir aktuell bei quadratisch praktisch gut.

Über die Windlastermittlung wurde recht schnell drüber gegangen.
Mich hätte interessiert, ob diese das Modul M031.de (Gebäudehülle) überflüssig machen kann.

Die Lastweiterleitung erfolgt wohl weiterhin als Trapezlasten.
D.h. man muss die Wände entsprechend sinnvoll teilen, so dass diese Einzellasten nicht auf die volle Länge verschmieren. Wie es dann mit einer Übergabe der Wand als mehrere Einzelscheiben aussieht wäre wiederum interessant.
Folgende Benutzer bedankten sich: zeemann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mbaec Worksuite 2021 17 Nov 2020 13:57 #69381

Vielen Dank für die Auflistung der "wunden Punkte", da kann man in den nächsten Sitzungen ja mal nachfragen.

Das mit den Unterzügen ist schon doof, kann denn beim SE für die Unterzüge eine Belastung entnommen werden ?

Das man keine Schrägdach-lasten ermitteln kann, finde ich nicht ganz so dramatisch.

Bei den Wandlasten: Kann man denn die Wände (wie bei MicroFE) einfach automatisch unterteilen, oder muss man das schon bei der Eingabe machen.

Man muss mal die nächsten Jahre abwarten, das Programm ist ja eine Corona Geburt und normalerweise pflegt MB die Software ja ganz gut.

Es kann natürlich auch sein, dass die Erweiterungen dann peu a peu als zusätzliche Module verkauft werden sollen.

Beim SE hätte ich mir gewünscht, wenn das Vorführbeispiel (Bürogebäude) doch kleiner gehalten worden wäre, damit man die Systematik noch einfacher versteht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mbaec Worksuite 2021 18 Nov 2020 06:30 #69394

Veränderliche Deckenlasten können nur als Volllasten angesetzt werden(keine Lastfelder/feldweisen Wechsellasten).
Damit sind die Bemessungslasten meist zu niedrig und nur für eine Vorbemessung zu gebrauchen.
Folgende Benutzer bedankten sich: zeemann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mbaec Worksuite 2021 18 Nov 2020 21:56 #69399

Heinz schrieb: Veränderliche Deckenlasten können nur als Volllasten angesetzt werden(keine Lastfelder/feldweisen Wechsellasten).
Damit sind die Bemessungslasten meist zu niedrig und nur für eine Vorbemessung zu gebrauchen.


Das sehe ich auch nicht so kritisch, da die Lastfelder in erster Linie zur Bemessung der Platte interessant sind und Plattenbemessungen selbst dann eh mit MicroFE (oder einem anderen Programm ) bemessen werden.

Die Lastsummen für die Lastabtragenden Bauteile sind doch idR hinreichend genau.

Kann man eigentlich 1achsige Deckenplatten oder Holzbalkendecken eingeben ?
Wäre für Bestandsstatiken extrem wichtig.
Folgende Benutzer bedankten sich: ZAG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mbaec Worksuite 2021 18 Nov 2020 22:02 #69400

Ich denke im Struktureditor selbst glaube ich nicht, zumindest nicht im STB, da muss man dann mit MicroFE ran.
Im Holz....ich meine sie werben ja sehr mit Holz in der 2021, ob das jetzt jedoch Einachsigkeit schon im Struktureditor bedeutet wage ich zu bezweifeln. Mal abwarten.

Der Struktureditor rechnet ja auch nur streng 2D und auch nur alles gelenkig.
Bin gespannt, ob evtl. Einspannmomente korrekt übergeben werden, wenn man eine Platte mit MicroFE gerechnet hat und die Lager entsprechend gewählt wurden. Zumindest bei der normalen Übergabe werden die gerne untern Tisch fallen gelassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.