Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite

Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite 31 Jul 2020 19:54 #68246

  • Renegy
  • Renegys Avatar
  • Online
Hallo zusammen,

erstmal möchte ich mich kurz vorstellen: Ich bin Ren, 30 Jahre und aus der nähe von Kassel. Ich hab vor einem Jahr ein altes Fachwerkhaus aus dem Jahr 1907 gekauft und stelle dieses nahezu komplett einmal auf den Kopf. Als gelernter Maurer und studierter Architekt mit nun knapp 4 Jahren Erfahrung in der Bauleitung, habe ich mir damit ein "nettes" Projekt aufgehalst ;)

Nun mein Anliegen:

Auf der Giebelseite sind derzeit Standardfenster mit einer Brüstungshöhe von ca. 1,00m verbaut. Diese sollen gegen Bodentiefe Fenster getauscht werden. Das Problem: Stahlband von Traufe zur Traufe ungefähr auf Brüstungshöhe.

Das Stahlband (Rundstahl, ca 15mm) spannt von einer Fußpfette zur anderen und ist dort verankert. Die Fußpfetten liegen etwas höher als die Brüstung, sodass das Zugband "durchhängt", aber mit Ankern im Fachwerk fixiert, damit es im Lastfall nicht "hochschnappt". Allgemein ist da nicht sehr viel Spannung drauf, es lässt sich mit der Hand noch recht leicht bewegen.

Mein Lösungsansatz: Eine Stahlplatte mit Gewinden (ca. 100x100x10mm), sozusagen als Grundplatte, am letzten Stiel vor dem Trempel (rotes Kreuz) befestigt, dann eine weitere Stahlplatte mit leichter Wölbung zur Aufnahme des Stahlbands daraufgeschraubt und das Stahlband "eingeklemmt". Funktionsweise ähnlich eines Kreuzverbinders bei Erdungsanlagen, nur stabiler. Evtl noch mit Madenschrauben weiter fixiert.





Kurz zum Dach: Satteldach, Dachneigung 45°, keine Firstpfette vorhanden, Teilbereiche mit Lehmfüllung zwischen den Sparren. Sparrenlänge knappe 7 Meter.

Mich würde eure Einschätzung dazu interessieren. Ich weiß, dass belastbare Angaben nur mit tiefgründigen Berechnungen zu machen sind, daher bitte ich um eure EINSCHÄTZUNG, ob mein Vorhaben funktioniert.
Gerne auch Alternativvorschläge!

Durchgeführt wird die Maßnahme in dem bereits wohnlichem Zimmer (Fotos). Den Rohbau-Raum habe ich euch exemplarisch beigefügt, da die Giebelseite abgesehen von den zusätzlichen Fenstern identisch aufgebaut ist.









Beste Grüße und Danke im Voraus !!

Ren...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite 01 Aug 2020 07:18 #68250

  • galapeter97
  • galapeter97s Avatar
  • Offline
Hallo,

bei der Betrachtung der Fotos hat sich die Anzahl
meiner grauen Haare innerhalb von Sekunden ganz
erheblich erhöht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite 01 Aug 2020 08:51 #68252

  • Renegy
  • Renegys Avatar
  • Online
galapeter97 schrieb:
Hallo,

bei der Betrachtung der Fotos hat sich die Anzahl
meiner grauen Haare innerhalb von Sekunden ganz
erheblich erhöht.

Wegen des langen Textes oder sagst du mir auch wieso?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite 01 Aug 2020 09:09 #68253

  • Jens01
  • Jens01s Avatar
  • Offline
Er meint, das Stahlteil ist Dein kleinstes Problem. Es deutet aber auf die Größe des Problems hin.
...altes Fachwerkhaus aus dem Jahr 1907 gekauft...
Wenn Du aufn Grundstückspreis die Abrisskosten erstattest bekommen hast, dann wird der Kauf wohl okay gewesen sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: galapeter97

Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite 01 Aug 2020 09:24 #68254

  • Renegy
  • Renegys Avatar
  • Online
..na ihr zwei macht mir ja Laune..
Lasst die Bewertung der gesamten Immobilie mal meine Sorge sein.

Hoffe ihr seid die Ausnahme in diesem Forum.

Vielleicht möchte jemand noch fachliche Beiträge leisten??
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Zimmerer

Zugstahl im Fachwerkhaus, Giebelseite 01 Aug 2020 10:33 #68255

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo Renegy,

mit Verlaub, das wird anhand der Fotos und Erklärungen kaum jemand richtig beurteilen könne. Das kann sich nur ein Kollege vor Ort ansehen und dann hoffentlich eine Einschätzung abgeben. Per Ferndiagnose geht das m.E. definitiv nicht.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: galapeter97
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok