Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Einordnung Brückenklasse

Einordnung Brückenklasse 27 Jul 2020 12:10 #68176

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
gegeben ist ein unterirdischer Schießstand, Baujahr ca. 1988. Dieser erstreckt sich grundrissmäßig deutlich aus dem Keller ins Freigelände raus. Darüber befindet sich ein PKW-Parkplatz.

Aus dem Positionsplan (Statik nicht vorliegend) geht hervor, dass eine Nutzlast von p'= 6.7 kN/m² angesetzt wurde. Diese entspricht nach DIN 1072 (12.85) der Brückenklasse 12/12. *)

Ich soll nun für die öffentliche Hand einen 3-Zeiler aufsetzen, der die(se) Lastbegrenzung vorgibt, auf das sie eine entsprechende Beschilderung aufstellen können. Gibt es etwas, was ich noch wissen müsste aufgrund dessen sich evtl. die Brückenklasse noch weiter verringert?


*) Die 6.7 kN/m² sind ja wohl eher keine willkürliche Zahl, sondern passen schon ins DIN-Raster. Entsprechend könnte man annehmen, dass Phi und Einzellasten untersucht und berücksichtigt wurden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einordnung Brückenklasse 27 Jul 2020 14:00 #68178

  • Sebastian Fellner
  • Sebastian Fellners Avatar
  • Offline
Zustand des Bauwerkes?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einordnung Brückenklasse 27 Jul 2020 14:10 #68179

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
Nur von unten einsehbar. Nicht so prickelnd. Etliche Undichtigkeiten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einordnung Brückenklasse 27 Jul 2020 14:42 #68180

  • KaiF
  • KaiFs Avatar
  • Offline
Vorsicht.
"Nach Auswertung der uns vorliegenden Unterlagen (....) wurde das bestehende Bauwerk für eine Nutzlast von... entspricht...berechnet."
Mehr weißt Du nicht und mehr würde ich dem AG auch nicht schriftlich geben! Bestenfalls nur noch die Empfehlung der Beschilderung.
Wenn die Verkehrsbehörde damit nicht klar kommt, wird sie sich schon melden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einordnung Brückenklasse 27 Jul 2020 14:44 #68181

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo,

die 6.7 kN/m2 sind nur eine Ersatzlast, die in der Hauptspur bei Einflußflächen gleichen Vorzeichens von > 30 m Länge anstatt der Einzellasten aus dem Regelfahrzeug angesetzt werden durften (also nur verdammt selten zum Einsatz kamen). Wenn der Kollege damals lediglich 6.7 kN/m2 angesetzt hat, dann hat er sich die Sache womöglich (zu) einfach gemacht.

Ansonsten sagt die alte DIN 1072, daß die Hauptspur mit dem Regelfahrzeug (also 12 t Fahrzeug) zu belasten ist. Wenn die Konstruktion überschüttet sein sollte, dann relativiert sich das mit den Einzellasten natürlich.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einordnung Brückenklasse 27 Jul 2020 14:51 #68182

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
@KaiF. Das Bauwerk befindet sich nicht im Hoheitsgebiet einer Verkehrsbehörde. Träger ist die Gemeinde und die agiert in diesem Falle wie ein privater Eigentümer.
mmue schrieb:
Ansonsten sagt die alte DIN 1072, daß die Hauptspur mit dem Regelfahrzeug (also 12 t Fahrzeug) zu belasten ist. Wenn die Konstruktion überschüttet sein sollte, dann relativiert sich das mit den Einzellasten natürlich.

mehr als eine Auswertung und Einordnung auf Basis des Positionsplanes würde ich auch nicht tun wollen. Geht ja nicht, weil weder die geführten Nachweise noch der exakte Zustand bekannt ist.

so der Ausschnitt:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok