Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Deckengleicher Unterzug

Deckengleicher Unterzug 16 Mai 2020 20:25 #67761

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
IB Herzogenaurach schrieb:
Ok. Jetzt habe ich es begriffen
l/h kleiner 7, die Bewehrung konstruktiv wählen
l/h größer 7 und kleiner 15, einen Ersatzbalken rechnen
l/h größer 15, Berechnung nach Plattentheorie.

So ungefähr.
Die Empfehlung Heft 631 für
l/h größer 7 und kleiner 15
lautet Plattentheorie bzw. wenn die unterbrochene Stützung größer
als die Hälfte einer Plattenseite ist ist zwingend der Nachweis Plattentheorie
notwendig.

Ich empfehle Ihnen die paar Euro zu investieren (Heft 630 und 631).

Die Verformungen Zustand I könne Sie ruhig mit dem Faktor 4 - 6 multiplizieren
(bezogen auf quasi-ständige Last).

Wenn Sie dann bei 10 mm Endverformung landen entspricht dies ca. l/400.

Das kann für Mauerwerk darüber gut gehen oder auch nicht.
Das Mauerwerk reißt meistens erst nach ein paar Jahren, also erst mal kein Problem.


Dann kommt noch das Thema Durchstanzen dazu, dieser Nachweis ist im
vorliegende Fall zu führen.

Wenn Sie diesen Fall (deckengleichen Balken) mit thermisch
getrennten Kragplatten (Anschluß z.B. Schöck)
und deckengleichen Unterzügen haben dann viel Spaß. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Deckengleicher Unterzug 17 Mai 2020 11:36 #67762

  • IB Herzogenaurach
  • IB Herzogenaurachs Avatar
  • Offline
Genau dieses Fall habe ich mit 2,4m Auskragung habe einen Schöckkorb mit 8cm breite gewählt und eine 24cm dicke Decke.
Ich fühle mich bei der 24 Decke wohl, bei der 20er Decke würde ich mich nicht wohl fühlen auch ohne Balkon ! Weil eben 3,54 m licht weite.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Deckengleicher Unterzug 17 Mai 2020 12:36 #67763

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
IB Herzogenaurach schrieb:

Ich fühle mich bei der 24 Decke wohl, bei der 20er Decke würde ich mich nicht wohl fühlen auch ohne Balkon ! Weil eben 3,54 m licht weite.

Das Wohlbefinden können wir jetzt noch steigern .....

Schauen Sie sich einfach mal die Informationen Schöck an.
Die Standardnachweise gehen von einer näherungsweise starren Lagerung aus.

Es ist nicht die Frage ob der Statiker sich wohl fühlt.
Das Tragwerk muss sich wohl fühlen, am besten belegt durch einen rechnerischen Nachweis.

Wie diese im konkreten Fall zu führen sind? Mal einen erfahrenen Kollegen fragen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok