Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Stahlrohr in Betonwand befestigen Prüfkraft 850 kn

Stahlrohr in Betonwand befestigen Prüfkraft 850 kn 13 Feb 2020 10:50 #67062

  • FischerH
  • FischerHs Avatar
  • Offline
ja, hier geht einiges durcheinander.

Allerdings könnte man auch eine spannenden Doktorarbeit
daraus machen.
- Bei dem Prüfdruck wird sich das Rohr ja ausdehnen.
- Sicher auch berechenbar.
- Wie wirkt sich dies durch die Zwängung im Betonbereich aus?
- Auf den Beton?
- Auf das Rohr?
- Randspannungen im Übergangsbereich von Beton zu freiem Querschnitt?
- Können hier zulässige Spannungen reduziert werden?
- Welche elastische Lagerung im Betonbereich muss angesetzt werden?
- Dazu dann ein Federmodell entwickeln..
- Sicherheitfaktoren erfassen
--...
Also, es gibt viel zu tun!
Ich freu mich schon auf die Norm dazu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: statiker99

Stahlrohr in Betonwand befestigen Prüfkraft 850 kn 13 Feb 2020 11:24 #67063

  • Fantomas
  • Fantomass Avatar
  • Offline
Das erinnert mich an den Fall, als ein beim PI arbeitender Jungingenieur mir allen Ernstes unterstellte, die Bemessung der Wangen der Stahltreppe (U-Profile) sei falsch, weil ich nur die einachsige Biegung aus g und q berücksichtigt hätte, nicht aber die Doppelbeigung resultierend aus der anzusetzenden Holmlast.

Die Sache hatte sich erst erledigt, als ich zum PI ins Büro gefahren bin - das Skateboard meines Sohnes unter dem Arm - und den Studenten aufgefordert habe, sich auf das Board zu stellen und sich gegen die Wand zu lehnen.

Erst als er tatsächlich Anstalten machte, dies durchzuführen und somit die Wahrscheinlichkeit stieg, dass der Jungingenieur längere Zeit krankheitsbedingt ausfällt, schritt der PI ein (wir kennen uns schon länger...).

Das Erkennen der inneren Geschlossenheit von Systemen ist manchmal eine wahre Challange.
Letzte Änderung: 13 Feb 2020 11:24 von Fantomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: cebudom

Stahlrohr in Betonwand befestigen Prüfkraft 850 kn 13 Feb 2020 11:27 #67064

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
mmue schrieb:
Hallo,
Als Festpunkt evtl.?

Naja, ich gehe davon aus, daß der Druck im Rohr gleichmäßig auf die Rohrbegrenzungen wirkt (ein Prüfdruck eben). Also müßte zum Aufbau eines Prüfdrucks links und rechts jeweils ein Deckel auf dem Rohr sitzen (oder eine Ventilabsperrung oder wie man das auch nennen mag). Der Ausgleich der Kräfte zwischen Deckel links und Deckel rechts erfolgt über Zug im Rohr. Fertig.

solange das Rohr nicht in der Wand platzt, würde der Beton nichts vom Innendruck merken. Der Ring wäre eine reine Lagesicherung.
Wenn's ein Festpunkt wäre, dann wäre der vielleicht nötig wg. Schlägen in der Leitung, z.b. aus sehr schnell schließenden Ventilen o.ä. Sowas mag's ja geben. Aber hier geht es um einen gleichmäßigen Prüfdruck, wie ich sehe. Und warum soll sich die Wand daran beteiligen, wenn im Rohr ein Druck wirkt?

Hier steht nichts von Festpunkt. Wäre aber für mich die einzige Erklärung wie man aus einem Innendruck eine nach außen wirkende Kraft machen könnte.
Nochmal: Ich glaube, hier geht einiges durcheinander.

ja, sehe ich auch so. Zu viele Unbekannte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok