Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Berechnung Statik, Maueröffnung!

Berechnung Statik, Maueröffnung! 15 Jan 2020 14:24 #66667

  • mcgeib
  • mcgeibs Avatar
  • Offline
Hallo alle zusammen,

wir sind etwas verzweifelt.
Gefühlt haben wir 100 Statik Büros angeschrieben in unserer Umgebung, um eine Statik zu erhalten für eine Öffnung in einer tragenden Wand im OG. Keiner hat Zeit oder arbeitet für solch eine kleine Sache, was viele uns geschrieben haben.

Ein Statiker hatten wir bereits im Haus, aber dieser meldet sich nicht mehr und reagiert auf keine E-Mail oder Anruf, obwohl er bereits für die unterste Etage eine Statik errechnet hat für uns.

Jetzt bin ich hier dem Internetplattform beigetreten und versuche hier Hilfe zu erhalten.
Wir sind mitten in den Renovierungen und würden gerne bald möglichst wissen, wie wir die Öffnung abstützen müssen. Laut Statiker ist die Wand Tragend, die Wand ist 11,5 dick und hat zu der Außenwand hin, Holzstütze in der Wand. Dort möchten wir gerne eine Öffnung machen, als Durchgang.

Vielleicht kann jemand uns helfen bei unserem Projekt.
In 3D haben wir das KG, EG und OG gezeichnet (so auch die Öffnung die gemacht werden soll), das Dachgeschoss fehlt, alte Pläne auf Papier sind vorhanden.

Viele Grüße
mcgeib :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Statik, Maueröffnung! 15 Jan 2020 23:39 #66674

  • otti1701
  • otti1701s Avatar
  • Offline
Hallo mcgeib,
in welcher Stadt steht denn das Haus ?
Ott1701
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Statik, Maueröffnung! 16 Jan 2020 05:23 #66675

  • mcgeib
  • mcgeibs Avatar
  • Offline
Hallo, der Standort des Hauses ist 54421 Hinzert-Pölert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Statik, Maueröffnung! 16 Jan 2020 12:06 #66681

  • Baumann
  • Baumanns Avatar
  • Offline
Verehrte Bauherrschaft,
Sie beschreiben leider das übliche Vorgehen bei diesen Wanddurchbrüchen.
Sie als Bauherrn überlegen etwas und denken etwas erkannt zu haben - Ihr gutes Recht - sind Sie vom Baufach? Wenn ja gut, wenn nein …………
Der übliche Vorgang wäre einen Architekten zu beauftragen, der Grundlagen sammelt und Fakten schafft - und der hat auch einen Statiker zur Hand...………….
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Statik, Maueröffnung! 16 Jan 2020 12:44 #66683

  • mcgeib
  • mcgeibs Avatar
  • Offline
Vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt, ich habe in meiner Umgebung Ingenieure, Architekten angeschrieben, die und die Statik berechnen kann. Sogar Bekannte angeschrieben, die mir Adressen genannt haben, aber diese hatte ich bereits angeschrieben und weitere Absagen erhalten.

Leider bin ich nicht vom Fach, bin zwar Konstrukteurin und habe mir die Hauspläne in 3D erstellt, aber solch ein Haus ist vom Material anders , als womit ich zu tun habe.

Das ärgerliche ist ja, das wir eine Zusage hatten und dieser auch sich alles angeschaut hat, von heut auf morgen keine Antwort auf E-Mails oder Reaktionen auf Anrufe, obwohl wir eine Statik für das EG bekommen haben von Ihm, nur oben der Part fehlt. Was wir wissen ist nur, dass die Wand eine tragende Wand ist, obwohl diese so schmal ist, laut seiner Aussage vor Ort. Uns fehlt der schriftliche Nachweis, was wir als Stürze verwenden müssen etc.!

Wir haben einen große Reichweite angefragt von Firmen in unserer Nähe, aber niemand hat Zeit für solch eine kleine Sache die Fahrt aufzunehmen oder zu berechnen, was ich schriftlich von vielen bekommen habe. "Es würde sich nicht lohnen".

Daher schreibe ich hier als Privatperson, was wir machen können.
Online gibt es auch eine Seite, die Statiken berechnet, aber ich weiß nicht, wie ich diese Seite einschätzen und vertrauen kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Statik, Maueröffnung! 16 Jan 2020 12:56 #66685

  • Baumann
  • Baumanns Avatar
  • Offline
...na ja online also Ferndiagnose wird ja auch im Gesundheitswesen fortgeschrieben....aber die Standsicherheit der eigenen Wände, ist schon sehr bedeutsam.

So richtig verstehen Sie mich aber auch nicht - der erste Schritte wäre ein Architekt, der kostet natürlich auch Geld, aber der hat einen Statiker zur Hand.

Was leistet der Architekt? Bestandssichtung und Bestandsunterlagen evtl. vom Archiv Bauamt oder Vorbesitzer heran holen, etc., Untersuchung vor Ort was und wie wurde gebaut, Ist Zustand und Umbauwunsch dokumentieren, dann kann der Statiker aktiv werden und der Architekt nimmt die ausgeführten Arbeiten wieder ab.

Jetzt verstanden?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok