Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Fundament und Sohle Stahlfaserbeton

Fundament und Sohle Stahlfaserbeton 30 Okt 2019 10:49 #66129

  • Demophobie
  • Demophobies Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

Eine kurze Frage. Ich baue ein EFH, zwei Vollgeschosse, Bungalowdach drauf.

Nun wurde Fundament und Sohle gegossen. Dabei kam Stahlfaserbeton zum Einsatz. Eine kurze Recherche hier im Baugebiet bei den Handwerkern ergab, dass das nun überall verwendet wird. Nur noch wenige Bauunternehmer verwenden normalen Beton mit Matten.

Ich habe meinen Statiker und das Betonwerk ebenso interviewt. Es kam heraus, dass der Statiker meinte, dass es funktionieren würde, ich solle mir keine Sorgen machen. Das Betonwerk sagte mir, dass man die Statik genommen hätte und es, da der Bauunternehmer dies wünschte, auf Stahlfaserbeton umgerechnet hätte.

Was ist davon zu halten? Wie sind die Meinungen? Habe im Internet eher negatives gelesen.

Ich war wirklich verwirrt als ich sah, dass weder im Fundament noch in der Sohle irgendwelche Bewehrung verarbeitet wurde. Lediglich das Fundament wurde über 90 Grad Matten mit der Sohle verbunden.

Grüße
Letzte Änderung: 30 Okt 2019 10:50 von Demophobie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fundament und Sohle Stahlfaserbeton 30 Okt 2019 10:53 #66130

  • FischerH
  • FischerHs Avatar
  • Offline
... kein Vertrauen in Deinen Statiker, aber in ein Forum?
Machst du das bei Deinem Arzt genau so?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: frank

Fundament und Sohle Stahlfaserbeton 30 Okt 2019 11:55 #66131

  • prostab
  • prostabs Avatar
  • Offline
Demophobie schrieb:
...

Ich habe meinen Statiker und das Betonwerk ebenso interviewt. Es kam heraus, dass der Statiker meinte, dass es funktionieren würde, ich solle mir keine Sorgen machen. ...
Lass Dir von Deinem Statiker bestätigen, dass er eine Umbemessung vorgenommen hat und heb die Statik und Umbemessung auf.
Hast Du überhaupt schon eine Statik bekommen :-) ?

es
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Baumann, Demophobie

Fundament und Sohle Stahlfaserbeton 30 Okt 2019 13:14 #66132

  • Demophobie
  • Demophobies Avatar
  • Offline
Huch, danke für die schnellen Antworten!

Kein Vertrauen kann man so nicht sagen. Ich war halt skeptisch, da ich es so nicht kenne. Wenn man soviel Geld ausgibt, darf man doch auch mal nervös werden, oder? :)

Diese Trendwende ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Ich durfte heute mal mit dem Bohrhammer etwas darin boschen, ist schon hartes Zeug.

Naja wie auch immer. Statik hab ich, da steht was von Stahlbeton. Aber es lief wohl so, dass das Betonwerk es umgerechnet hat, nicht der Statiker. Das hatte mich irritiert. Das Betonwerk meinte, das sei nun Standard.

Seit wann wird das so gemacht? Vor 5 Jahren haben wir noch Matten ohne Ende reingeschmissen....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fundament und Sohle Stahlfaserbeton 30 Okt 2019 15:34 #66133

  • HerrLehmann
  • HerrLehmanns Avatar
  • Offline
Da hast du dir nen schönen Bären aufbinden lassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fundament und Sohle Stahlfaserbeton 30 Okt 2019 22:57 #66134

  • diego
  • diegos Avatar
  • Offline
Jetzt mal unabhängig von der technischen Frage:
Wie ist die Konstellation?
A.) Du hast einen Statiker beauftragt, der hat eine Statik gemacht und Pläne gezeichnet.
Dann hast du einen Bauunternehmer beauftragt, nach diesen Plänen zu bauen, und der hat umgerechnet (oder umrechnen lassen) und etwas anderes gebaut, als du bestellt hast, ohne dich zu fragen?
B.) Oder hast du bei einem GU oder Bauträger ein Stück standsicheres Haus bestellt? Und der Statiker ist vom GU beauftragt.
Meine Einschätzung: im Fall A) kannst du dem Bauunternehmer die Hölle heiß machen, unabhängig davon, ob das technisch in Ordnung ist, was er da gemacht hat. Und einen passenden Minderpreis verhandeln.
Im Fall B.) darf der GU alles machen, was den anerkannten Regeln der Technik entspricht und nicht anders in der Baubeschreibung steht.
Aber den aRdT entspricht das Haus nur, wenn es eine Statik gibt, nach der auch gebaut wurde.
Also Fall A und B: die Umbemessung muss her und es muss klar sein, wer sie erstellt hat und dass er dafür haftet.
Idealerweise prüft der Hauptstatiker sie und bestätigt die Richtigkeit und Kompatibilität mit dem Rest (Noch idealer wäre es, wenn es einen Prüfingenieur gibt, der das macht). Dafür braucht er aber Honorar...

Die technische Frage wird dir hier keiner beantworten; 1.) aus Prinzip (keine online-Statik)
und 2.) weil es viel zu viele Randbedingungen gibt, die wir nicht kennen.
Grundsätzlich sind sogar unbewehrte Fundamente noch möglich, ohne Stahl und ohne Fasern, aber das ergibt die Statik.......
Letzte Änderung: 30 Okt 2019 23:02 von diego. Begründung: ergänzt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Demophobie
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok