Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: FEM-Singularitäten interpretieren

FEM-Singularitäten interpretieren 30 Nov 2018 09:25 #64131

  • Bauing85
  • Bauing85s Avatar
  • Offline
Hallo,

ich habe eine Wandecke auf der Bodenplatte. Das ich da eine Durchstanznachweis machen muss ist klar. Frage ist was mache ich mit der Biegebewehrung von 182cm²/m. Die kann ich ja schlecht einlegen. Wie geht man da vor? Nehme ich die Biegebewehrung mit der ich den Durchstanzchweis gerechnet habe? Mitteln wäre auch noch zu hoch.
An der Kante ist ein Gelenk gesetzt weil dort ein großer Höhensprung ist.

MFG

Bauing85
Anhang:
Letzte Änderung: 30 Nov 2018 09:27 von Bauing85. Begründung: Noch ne Info.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

FEM-Singularitäten interpretieren 30 Nov 2018 09:53 #64132

  • Baumann
  • Baumanns Avatar
  • Offline
Solche Ecken gehen bei kaum einem FEM Programm mit baupraktischen Ergebnissen aus.

Zum Verständnis einmal mit einem feinen Raser 10cm oder so rechnen, dann ist eher zu erkenn ab wann nur rechnerische Werte aufkommen.

Oder Wände wegkürzen und Einzelstütze hin...........und vergleichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

FEM-Singularitäten interpretieren 30 Nov 2018 20:44 #64142

  • morten25
  • morten25s Avatar
  • Offline
bei einer stahlbetonwand ist die wand um ein vielfaches steifer als die platte.

würde also die platte 1-2mm nachgeben, dann würde wohl die last sofort über die wand in andere bereich umgelagert werden.

wenn man beim wandeck 50cm in beide richtungen weglässt kommen die schönsten ergebnisse raus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

FEM-Singularitäten interpretieren 01 Dez 2018 19:37 #64146

  • voodootime
  • voodootimes Avatar
  • Offline
Mit was für einer Netzweite bist du reingegangen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

FEM-Singularitäten interpretieren 03 Dez 2018 07:17 #64147

  • Bauing85
  • Bauing85s Avatar
  • Offline
max: 75cm
min: 10cm
an der Stelle verengt ca. 37 cm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

FEM-Singularitäten interpretieren 03 Dez 2018 08:05 #64148

  • cebudom
  • cebudoms Avatar
  • Offline
  • Was nicht passt - wird passend gemacht !
Bauing85 schrieb:
Hallo,

ich habe eine Wandecke auf der Bodenplatte. Das ich da eine Durchstanznachweis machen muss ist klar. Frage ist was mache ich mit der Biegebewehrung von 182cm²/m. Die kann ich ja schlecht einlegen. Wie geht man da vor? Nehme ich die Biegebewehrung mit der ich den Durchstanzchweis gerechnet habe? Mitteln wäre auch noch zu hoch.
An der Kante ist ein Gelenk gesetzt weil dort ein großer Höhensprung ist.

MFG

Bauing85
Ahh Frilo :P

Du hast dort wie ich sehe entweder einen Dickensprung , Bettungsprung oder ein Gelenk. Eher das erste. Dann geht die Linie dort nicht mit 90° sondern leicht schräg. Frilo kann da manchmal rumzicken.

Probier mal folgendes: Gib den Dickensprung/Bettungssprung was auch immer das ist mal weg und schau dir die Werte bzw. die Iso-Linien dann an
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen