Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: horizontaler Beplankungsstoß im Holztafelbau

horizontaler Beplankungsstoß im Holztafelbau 06 Nov 2003 14:09 #1178

  • Hubert
  • Huberts Avatar
Hallo zusammen,<br />
Wie bildet man einen horizontalen Beplankungsstoß (senkrecht zu den Rippen!)bei 4,25m hohen Wänden im Holztafelbau aus? Die Wände sind höher als der Beplankungswerkstoff, sollen aber als Scheibe die Windlasten vom Kopfrähm über Rippen und Beplankung in das Fußrähm leiten. Das gedachte schräge Zugband wird doch durch den Stoß gestört (oder nicht?).Weder im Beuth-Kommentar noch im Buch "Holzbau Wände-Decken-Dächer" von Schulze steht etwas darüber. Die ursprünglich vom Zimmerer angedachten Gipsfaserplatten (Fermacell oder Rigidur-H)fallen wegen der Höhenbeschränkung in deren Zulassungen als Beplankungswerkstoff aus. Reicht es, wenn die Beplankung (z.B. OSB3)im Stoßbereich mit zusätlichen Futterhölzern zwichen den Rippen verbunden wird um die Zugkraft von einer Platte in die andere zu leiten? Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: horizontaler Beplankungsstoß im Holztafelbau 06 Nov 2003 17:41 #1179

  • Andreas T.
  • Andreas T.s Avatar
Hallo Hubert,<br />
<br />
selbiges Problem sprach letzte Woche ein Zimmermann bei mir an. Ich bin der Meinung, ja es reicht Futterhölzer im Bereich des horizontalen Stoßes einzubauen und beidseitig analog der Tafelbauweise, DIN 1052, Teil 3 abzunageln.<br />
<br />
Ich würde sogar noch weiter gehen und den Stoß mit einer OSB- Platte gleicher Stärke hinterlegen, verleimen und abschrauben.<br />
<br />
Grüße<br />
IBT-Taglang<br />
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: horizontaler Beplankungsstoß im Holztafelbau 07 Nov 2003 18:06 #1180

  • zimmermeister
  • zimmermeisters Avatar
4.25m hohe wände kann man nur schwer vorfertigen bzw. transportieren.<br />
bei einer montage vor ort ist eine aussteifung mit einer strebe sicher sinnvoller als das gerippe aufzuichten und dann mit platten auszusteifen.<br />
weiters besteht die möglichkeit bei vorfertigung platten mit nut und feder im stoßbereich mit pur-leim zu verkleben.<br />
ich weis aber nicht ob das bei euch zugelassen ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: horizontaler Beplankungsstoß im Holztafelbau 11 Nov 2003 17:35 #1181

  • P. Böhm
  • P. Böhms Avatar
Moin, Moin,<br />
<br />
stell Dir einfach zwei einzeln übereinander gestellte Scheiben vor. Die Kräfte in der Stoßebene müssen übertragen werden ähnlich wie bei übereinander stehenden Verbänden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: horizontaler Beplankungsstoß im Holztafelbau 12 Nov 2003 06:33 #1182

  • zimmermeister
  • zimmermeisters Avatar
da OSB-Platten sowieso momentan viel zu teuer sind bin ich auf die idee gekommen bei einem Bauwerk anstelle der OSB-Platten als Aussteifung wieder eine Diagonalschalung zu verwenden.<br />
Auf die Dampfbremse bzw. Winddichtung nicht vergessen.<br />
Walter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok