Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: CAD Software

Aw: CAD Software 05 Mai 2013 13:40 #47675

Hallo Kollegen,
ich bin neu hier und wollte die Eingangsfrage noch mal aufleben lassen.
Zurzeit arbeite ich mit einem System, das mir für den Alltag einfach zu kompliziert ist. Ich zeichne nicht jeden Tag Bewehrungspläne und muss dann immer wieder mal überlegen, wie was geht.
DIG-CAD habe ich mir angeschaut, gefällt mir aber irgendwie nicht.
Wer hat denn noch (positive) Erfahrungen mit anderen Systemen? BTW: 2-D reicht.

Viele Grüße aus HH
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: CAD Software 05 Mai 2013 17:15 #47680

Hier handelt es sich um ein Statikforum, entsprechend ist die Frage nach einer Zeichnersoftware fehl am Platz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: CAD Software 05 Mai 2013 18:12 #47681

Bora schrieb:
Hier handelt es sich um ein Statikforum, entsprechend ist die Frage nach einer Zeichnersoftware fehl am Platz

Hier ist ein Forum Von Statiker für Statiker, und es ging um ein einfach zu bedinendes CAD für Statiker, drum ist die Frage definitiv genau hier richtig am Platz.

Just my two cent.


Da ich eher Fan von 3D bin kann ich leider nicht helfen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: CAD Software 05 Mai 2013 18:39 #47682

Bora schrieb:
Hier handelt es sich um ein Statikforum, entsprechend ist die Frage nach einer Zeichnersoftware fehl am Platz


Statiker = umgangssprachlicher Begriff für Tragwerksplaner

HOAI 2009
Anlage 13 zu § 49 Absatz 1:
Leistungen und besondere Leistungen im Leistungsbild Tragwerksplanung

Leistungsphase 4: Genehmigungsplanung

a) Aufstellen der prüffähigen statischen Berechnungen für das Tragwerk unter Berücksichtigung der vorgegebenen bauphysikalischen Anforderungen

b) Bei Ingenieurbauwerken: Erfassen von normalen Bauzuständen

c) Anfertigen der Positionspläne für das Tragwerk oder Eintragen der statischen Positionen, der Tragwerksabmessungen, der Verkehrslasten, der Art und Güte der Baustoffe und der Beson­derheiten der Konstruktionen in die Entwurfszeichnungen des Objektsplaners (zum Beispiel in Transparentpausen)

d) Zusammenstellen der Unterlagen der Tragwerksplanung zur bauaufsichtlichen Genehmigung

e) Verhandlungen mit Prüfämtern und Prüfingenieuren

f) Vervollständigen und Berichtigen der Berechnungen und Pläne



Leistungsphase 5: Ausführungsplanung

a) Durcharbeiten der Ergebnisse der Leistungsphasen 3 und 4 unter Beachtung der durch die Objektplanung integrierten Fachplanungen

b) Anfertigen der Schalpläne in Ergänzung der fertig gestellten Ausführungspläne des Objektplaners

c) Zeichnerische Darstellung der Konstruktionen mit Einbau- und Verlegeanweisungen, zum Beispiel Bewehrungspläne, Stahlbaupläne, Holzkonstruktionspläne (keine Werkstattzeichnungen)

d) Aufstellen detaillierter Stahl- oder Stücklisten als Ergänzung zur zeichnerischen Darstellung der Konstruktionen mit Stahlmengenermittlung


Vielleicht solltest Du Dich erst einmal mit dem Aufgabengebiet des "Statikers" vertraut machen, bevor Du hier solche unqualifizierten Kommentare abgibst.
Alle fett gedruckten Stellen haben etwas mit dem Einsatz einer CAD-Software zu tun.
Letzte Änderung: 05 Mai 2013 18:42 von IBSz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: CAD Software 05 Mai 2013 19:01 #47683

statikfan schrieb:
Hallo Kollegen,
ich bin neu hier und wollte die Eingangsfrage noch mal aufleben lassen.
Zurzeit arbeite ich mit einem System, das mir für den Alltag einfach zu kompliziert ist. Ich zeichne nicht jeden Tag Bewehrungspläne und muss dann immer wieder mal überlegen, wie was geht.
DIG-CAD habe ich mir angeschaut, gefällt mir aber irgendwie nicht.
Wer hat denn noch (positive) Erfahrungen mit anderen Systemen? BTW: 2-D reicht.

Viele Grüße aus HH


Meine Erfahrungen aus 3 Jahren Selbstständigkeit mit eigenem Konstruktionsbüro sind Folgende:
- ein Großteil der Ingenieurbüros für die ich als externer Planer die Ausführungspläne erstelle sagen, dass sie die Ausführungspläne nicht mehr wirtschaftlich im eigenen Büro erstellen können
- die meisten Büros schießen Honorar aus der Lph4 zur Lph5 zu, da die reine Planerstellung mit eigenen Angestellten immer Minus bringt
- die HOAI bewertet die Lph5 zu gering, das Honorar hierfür ist nicht auskömmlich
- neulich habe ich sogar mit einem großen Ingbüro telefoniert, die gar keine Pläne mehr selbst zeichnen (können), sondern alles an Konstruktionsbüros abgeben. Sogar Großprojekte (ganze Wohngebiete).

Die Lph5 kann man m.E. nur noch wirtschaftlich abwickeln, wenn man dafür CAD-Spezialisten hat, die quasi täglich Bewehrungspläne erstellen.
Dies ist in den meisten Ingenieurbüros jedoch nicht der Fall.
Wenn man nur ab und zu Bewehrungspläne macht ist man einfach zu langsam und zu ineffektiv.
Die CAD Programme sind da mittlerweile zu komplex, als dass man da mal eben so schnell ohne Routine efefktiv einen Bewehrungsplan zaubern könnte.

Aus meiner Erfahrung kann ich deshalb sagen, so einfache CAD Bewehrungsprogramme gibt es eigentlich kaum noch bzw. gar nicht mehr.
Erfahrungsgemäß muss man einen Konstrukteur ca. 3 Monate einarbeiten, bis er Bewehrungspläne kostendeckend erstellen kann.
Bei komplizierten Bewehrungsplänen wie im Brückenbau dauert diese Einarbeitungszeit noch länger (ca. 6 Monate).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: CAD Software 05 Mai 2013 19:16 #47684

Hallo IBSz,

volle Zustimmung :) .

Erschwerend kommt noch das überproportional hohe Haftungsrisiko der Ausführungsplanung hinzu.

Die HOAI ist allein für diese Leistungsphase weder ausreichend für die reinen Kosten noch ist ein ausreichender Risikozuschlag enthalten. :angry: :angry: :angry:

Um so erstaunlicher ist es, daß alle Berufsverbände
derart an der HOAI hängen.
Muß wohl was mit Maso.... zu tun haben :angry: :angry:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.