Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Schlitz im innenliegenden Teil der Außenwand

Schlitz im innenliegenden Teil der Außenwand 26 Sep 2019 08:26 #65947

  • Masta_Blasta
  • Masta_Blastas Avatar
  • Offline
Guten Morgen,

vorweg ich bin kein Statiker, daher suche ich hier Rat/Tipps für eine fachgerechte Mängelbeseitigung.

Folgende Ausgangssituation:

Ich Depp kam auf die "tolle" Idee 50èr HT Rohre für die Verlegeung von Netzwerkkabel / Satkabel in die Wand zu verlegen.
Ich habe im HWR Raum einen Netzwerkverteilerschrank gesetzt. Von diesen aus habe ich einen ca.20cm breiten und 8-10cm tiefen Schlitz jeweils nach unten bzw.oben gemacht(Vertikaler Schlitz vom Rohfußboden zur Decke - Erst Schlitzfräse, dann gestemmt).Die Verkabelung wird über den Fußboden gemacht. Der Schlitz ist in dieser Breite und Tiefe durchgängig bis zum Dachgeschoss hochgezogen, also sozusagen auf zwei Wänden parallel übereinander laufend.

Laut DIN ist der Schlitz so wohl absolut nicht zulässig. Ein Baugutachter meinte bei der Besichtigung, hier müsse die Statik nachträglich nachgewiesen werden. Die Wand in der geschlitzt wurde, ist eine 24ér Porotonaußenwand. Auf dieser ist noch ein 16cm starkes WDVS. Keine Fenster in der Wand vorhanden. Die Querbalken des Dachstuhls liegen ebenfalls nicht auf dieser Außenwand auf.(Satteldach mit 22°Neigung)

Muss man sich hier ernsthaft Sorgen über die Statik des gesamten Hauses machen? Wie kann der Schaden behoben werden ? Reicht es die Rohre wieder zu entfernen und den Schlitz ggf.auszumauern oder kann hier ein Zementmörtel verwendet werden.

Bin momentan ratlos und warte auf das noch austehende Gutachten.
Ich hoffe ich konnte meine Situation einigermaßen schildern. Sollten noch Infos benötigt werden, einfach Schreiben.

Gruß
Masta_Blasta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schlitz im innenliegenden Teil der Außenwand 12 Feb 2020 13:37 #67041

  • FbN
  • FbNs Avatar
  • Online
In welchem Bundesland wohnst du ?
Dann kann ich dir die Nummer der dortigen Ingenieurkammer raussuchen in der du dann einen Statiker finden kannst, welcher dir besagten Sachverhalt erklärt und diesen auch berechnen wird :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok