Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Lohn freiberuflicher Mitarbeiter

Lohn freiberuflicher Mitarbeiter 05 Apr 2019 19:54 #64811

  • saren_engineering
  • saren_engineerings Avatar
  • Offline
Hallo liebe Kollegen,

ich habe eine Frage bezüglich Stundenlohn als freiberuflicher Mitarbeiter. Ich erhalte 20€/h (natürlich vor Steuer), ist das gerechtfertigt? (PC, Software usw. wird bereitgestellt). Also bei den 20€/h handelt es sich lediglich um die Kosten, die ich direkt "verursache".

Ich arbeite seit 3 Jahren in einem Ingenieurbüro mit 30 Angestellten neben meinem Studium. Das bedeutet ich arbeite jedes Jahr ca. für 3-4 Monate dort.
Meine Leistungen: Schal- und Bewehrungspläne, statische Berechnung, statische Bauleitung (immer von kleinen Bauvorhaben wie EFH, MFH,...)

Danke schon im voraus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lohn freiberuflicher Mitarbeiter 06 Apr 2019 16:04 #64813

  • Jens01
  • Jens01s Avatar
  • Offline
Man kann sich die Lohn- mit Nebenkosten auch selber ausrechnen. Da gibt es viel bei Google zu finden.
Sollte man als Selbständiger mindestens einmal gemacht haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lohn freiberuflicher Mitarbeiter 08 Apr 2019 19:21 #64820

  • saren_engineering
  • saren_engineerings Avatar
  • Offline
Hallo Jens,

das habe ich mir schon ausgerechnet.
Meine Frage bezog sich mehr auf die Tatsache, ob man mit den beschriebenen Leistungen die ich mache, nicht einen höherer Stundensatz fordern könnte. Natürlich ist es abhängig wie gut ich arbeite... Wollte nur eure Meinungen bzw. Erfahrungen hören.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lohn freiberuflicher Mitarbeiter 09 Apr 2019 08:23 #64822

  • KaiF
  • KaiFs Avatar
  • Offline
Für einen Nebenjob ist das doch ein gutes Einkommen. Du hast keine weiteren Kosten (PC, Software, Büroräume) und als Student auch noch nicht den Zwang, Riesensummen für die weitere Lebensvorsorge beiseite zu schaffen. Du kannst es auch gern rückwärts rechnen, als wärst Du komplett selbständig. Da musst Du mit etwa 75 €/h kalkulieren. Software, Hardware, Büromiete, Außendienst, Sozialkassen, Steuer, GEZ...das läppert sich.
Und je nach Standort und Bauherrn ist bei den kleinen Bauvorhaben im Hochbau auch nicht grad ein üppiges Honorar herauszuholen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok