Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Groko Rentenversicherungspflicht

Groko Rentenversicherungspflicht 17 Jan 2018 13:58 #62595

  • IBSz
  • IBSzs Avatar
  • Offline
In den Medien war es ja ganz groß, dass die Sondierungsgespräche für die Groko abgeschlossen sind.
Das Sondierungspapier gibt es z.B. hier:
www.vgsd.de/wp-content/uploads/2018/01/G...tand-121-1-10-15.pdf

Was bisher nicht von den Medien aufgegriffen wurde, ist das, was auf Seite 13 steht:
"Um den sozialen Schutz von Selbständigen zu verbessern, wollen wir eine gründerfreundlich
ausgestaltete Altersvorsorgepflicht für alle Selbständigen einführen, die
nicht bereits anderweitig abgesichert sind. Dabei sollen diese zwischen der gesetzlichen
Rentenversicherung und – als Opt-out-Lösung – anderen geeigneten insolvenzsicheren
Vorsorgearten wählen können.
Zudem werden wir die Mindestkrankenversichungsbeiträge
für kleine Selbstständige reduzieren."

Ich kann dies nur begrüßen, da ich weiß, dass viele Selbstständige Ingenieure und die überwiegende Anzahl von selbstständigen Bauzeichnern / Konstrukteuren nicht bzw. nicht ausreichend fürs Alter vorsorgen. Die gängigen Dumping-Stundensätze lassen dies in der Regel auch gar nicht zu.

Ich selbst sorge schon seit den ersten Jahren meiner Selbstständigkeit fürs Alter vor, was mir immer wieder Nachteile bezüglich der Stundensätze bringt. Es gibt halt immer wieder Aussagen von Auftraggebern, die behaupten Konstrukteur XY hat nur 50% ihres Stundensatzes.
Ich frage mich dann immer, wie das geht.
Ich hoffe, dass die Regelung mit der Zwangsaltersvorsorge möglichst schnell kommt, das schafft uns allen vermutlich eine ganze Menge Preisdumper vom Hals.

Oder wie seht ihr das?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Groko Rentenversicherungspflicht 11 Apr 2019 22:10 #64836

  • IBSz
  • IBSzs Avatar
  • Offline
www.sueddeutsche.de/politik/selbststaend...sorge-heil-1.4399183

Jetzt kommt der Zwang zur gesetzlichen Rentenversicherung für Selbstständige.
Betrifft das von Euch jemanden, oder seid ihr alle im Vorsorgungswerk?

Als Altersvorsorge soll nur GRV, Rürup oder Versorgungswerk anerkannt werden.
Traditionelle Altersvorsorge von Selbstständigen wie Immobilien, Aktien, Fonds etc. sollen nicht anerkannt werden.

Ich denke das wird auch unsere Branche ganz schön durcheinander wirbeln.
Wenn die freien Bauzeichner 18,9% Rentenbeiträge einpreisen müssen, dann werden deren Stundensätze um 20-30% auf einen Schlag steigen... und sicher wird es auch viele Ingenieure treffen, die bis jetzt nicht in einem Versorgungswerk sind und privat mit nicht anerkannten Formen vorsorgen.
So mancher wird wohl die Raten für seine Altersvorsorge-Immobilie nicht mehr zahlen können, wenn die Rentenkasse plötzlich ~20% vom Gewinn haben will...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Groko Rentenversicherungspflicht 12 Apr 2019 05:57 #64837

  • KaiF
  • KaiFs Avatar
  • Offline
Wenn es alle abführen müssen, ziehen halt die Stundensätze auch bei allen an.
Solang sich die Bauwirtschaft dreht, sehe ich das entspannt.
Du hast 20% mehr Ausgaben und ziehst dafür den Stundensatz 30% an. Ist doch ok.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok