Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Biegedrillknicken

Biegedrillknicken 02 Dez 2019 20:42 #66379

  • Bauing007
  • Bauing007s Avatar
  • Offline
Hallo,

arbeitet jemand mit Friedrich und Lochner und kann mir sagen woran es liegt, dass bei dem Biegedrillknicknachweis mit STX+ ein anderes Mcr herauskommt als bei der Handrechnung?
Wenn es sich um eine geringe Abweichung handeln würde, dann könnte man es auf die Abweichung der Profilkennwerte des Schneiders schieben, aber dafür sind die Abweichungen zu gering..

Bei dem Handbuch vom STX wird auch die selbe Vorgehensweise wie im Schneider zur Berechnung des BDK beschrieben.

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich freuen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Biegedrillknicken 04 Dez 2019 17:23 #66412

  • D.avid
  • D.avids Avatar
  • Online
Wenn ich mal ein paar Phrasen dreschen darf:
Also dass STX+ die Krücke aus dem Schneider verwendet, würde mich sehr wundern. Die Ermittlung des idealen Biegedrillknickmomentes ist beim Nachweis nach dem Ersatzstabverfahren der wesentliche Schlüssel zur Ergebnisgenauigkeit. Hat das Programm dieses ermittelt, werden die Handrechnung und STX sich nicht mehr groß unterscheiden.
Die Ermittlung von Mcr ist immer nur so genau wie es der mathematische Ansatz zum Eigenwertproblem ist und das, was du da im Schneider findest, ist schon sehr in seinen Randbedingungen beschränkt.
Wenn du also über einen Einfeldträger mit Randmomenten oder Gleichstreckenlast hinaus bist, hat sich das erledigt. Mittlerweile hat sich aber viel Literatur angesammelt, die verschiedene Fälle von üblichem Belastungsverlauf und Lagerungsbedingung jeweils mit seiner eigenen Formel abdeckt. Das ist dann aber grundsätzlich für die Machbarkeit einer Handrechnung runtergebrochen.
Du kannst ja mal zeigen, wie dein System und die Belastung aussieht und wie dein Rechenansatz ist.
Letzte Änderung: 04 Dez 2019 17:27 von D.avid.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok