Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Windlasten nicht-quaderförmiges Gebäude

Windlasten nicht-quaderförmiges Gebäude 14 Nov 2019 11:49 #66190

  • eiramrezlo
  • eiramrezlos Avatar
  • Offline
Hallo allerseits,

ich habe hier wohl eine vergleichsweise einfache Frage für erfahrene TW-Planer. Bin Masterstudent Bauingenieurwesen und muss im Zuge meiner Masterarbeit Windlasten berechnen und in Sofistik implementieren.

Frage: Wie werden Windlasten für nicht-quaderförmige Gebäude berechnet?
Ist die nur mittels Software möglich?

Bei mir liegt ein L-förmiger Grundriss (Flachdach) vor. Längenverhältnis der beiden Teile ist eins zu zwei.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windlasten nicht-quaderförmiges Gebäude 14 Nov 2019 12:41 #66194

  • ba
  • bas Avatar
  • Offline
Hallo Student,

diese Fragestellung geht man in der Praxis pragmatisch an, siehe z.B.

Auslegungen zu den Normen vom NABAU
www.din.de/resource/blob/76010/425a387a0...-din-1055-4-data.pdf

ba.
In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr als in einer übertrieben genauen Rechnung.[Gauß]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: eiramrezlo

Windlasten nicht-quaderförmiges Gebäude 14 Nov 2019 12:50 #66195

  • frank
  • franks Avatar
  • Offline
Eine Möglichkeit, die Windlast an einem beliebig geformten Gebäude abzuschätzen, wäre eine numerische Analyse mittels CFD-Software.

Wir bieten dazu das Programm RWIND an. Es gibt auch eine Studentenversion davon.

Viele Grüße
Frank Faulstich (Dlubal Software GmbH)
Letzte Änderung: 14 Nov 2019 12:53 von frank.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: eiramrezlo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok