Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Windlasten alternativ wirken lassen

Windlasten alternativ wirken lassen 01 Nov 2019 16:16 #66140

  • rerun
  • reruns Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

ich bemesse aktuell im Rahmen meines Bauingenierustudiums eine Halle in Stahlbauweise mit RStab.
In RStab können die verschiedenen Einwirkunsgkategorien der Lastfälle gleichzeitig, alternativ oder unterschiedlich wirken. Die Kranbahnlastfälle wirken beispielweise alternativ, d.h. nicht gleichzeitig.
Wie sieht es mit den Windlasten aus? Ich habe 4 Lastfälle für Windlasten: Winddruck auf Längswand A, Winddruck auf Längswand B, Windsog auf Längswand A, Windsog auf Längswand B. Die dürften doch vom Sinn her auch nicht alle gleichzeitig wirken, oder? Wie ist das hier also einzustellen? Alle alternativ oder "unterschiedlich" in Gruppen jeweils mit Winddruck und Windsog zusammengehörend?

Wo finde ich diese Information im EC 1?

Vielen Dank und viele Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windlasten alternativ wirken lassen 01 Nov 2019 16:59 #66141

  • D.avid
  • D.avids Avatar
  • Offline
Mit Winddruck auf Langswand A geht beim kubisch geformten Gebäude auch ein Windsog auf der gegenüberliegenden Längswand und den beiden anliegenden Wänden einher. Das findest du in der DIN EN 1991-1-4. Wind kann zum Zeitpunkt x nur in eine Richtung wehen. Diese Windrichtung muss natürlich auch nicht immer orthogonal zum rechteckigen Grundriss sein, sondern kann auch auf eine Ecke wehen und dann auf zwei Längswände Druck und auf den anderen Sog verursachen. Natürlich ist das etwas komplexer, siehe erwähnte Norm.
Ich muss dir ehrlich sagen, dass, ehe es an die Hallenbemessung und an eine Kranbahn geht, diese Grundlage erst einmal von dir vertieft werden muss. Bitte nicht blind auf dieses Windmodul bei RStab verlassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windlasten alternativ wirken lassen 01 Nov 2019 17:14 #66142

  • bochott
  • bochotts Avatar
  • Offline
Hallo,
ich glaube ich kann Dir helfen. Baue seit 1995 Stahlhallen :woohoo: .
Bitte ggf. E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Grüße
Bernhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Windlasten alternativ wirken lassen 02 Nov 2019 13:21 #66144

  • rerun
  • reruns Avatar
  • Offline
Vielen Dank für die Antworten.

Ich bemesse aktuell zur Vorabstimmung mit meinem wissenschaftlichen Betreuer für diverse Einstellungen in RStab nur einen Rahmen der Halle, deswegen auch aktuell nur die Betrachtung der Windlasten auf beide Längswände (und Windsog durch Wind auf Giebelwand).
Dann werde ich in diesem Fall die Windlasten zunächst zunächst "unterschiedlich" in den zwei Gruppen wirken lassen.

Für das Aufstellen der Windlasten der tatsächlichen Halle werde ich mich tatsächlich noch weiter informieren müssen.

@bochott, danke für das Angebot, darauf würde ich wahrscheinlich gerne noch zurückkommen.

Viele Grüße
Letzte Änderung: 02 Nov 2019 13:51 von rerun.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok