Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Historisches Mauerwerk

Historisches Mauerwerk 20 Okt 2019 08:02 #66083

  • Manolo
  • Manolos Avatar
  • Offline
Hallo Liebe Statiker,

im Zuge eines Lasteinleitungproblems eines Stahlträgers in bestehendes Mauerwerk habe ich eine Frage zur Druckfestigkeit eines HBL 25/II. Ich bin auf die Tabelle im Anhang gestoßen. Dort wird für diesen Stein eine aufn. Druckspannung von 5kp/cm² (0,05kN/cm²) angegeben. Der Wert erschien mir schon recht niedrig, vergleichbar zu heutigen Druckfestigkeiten eines Hbl's. Wenn ich die Druckfestigkeit von 5kp/cm² nach dem heutigen Sicherheitskonzept abmindere, muss ich ein riesiges Betonpolster ausbilden um die Lagerkraft von 70kN (design) aufzunehmen.

Weiß jemand von euch zufällig, ob der angegebene Wert in der Tabelle charakteristisch oder schon abgemindert ist?

Baujahr des Hauses ist ca. 1960.

Beste Grüße
Manolo
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Historisches Mauerwerk 20 Okt 2019 08:40 #66084

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
Manolo schrieb:
Weiß jemand von euch zufällig, ob der angegebene Wert in der Tabelle charakteristisch oder schon abgemindert ist?

Baujahr des Hauses ist ca. 1960.

Beste Grüße
Manolo

Das waren zul. Spannungen.

Vereinfacht nach alter Norm:

Erf. Auflagerfläche: 70 KN * 100 / 5 / 1,4 / 1,5 = 667 cm²

Bei lokalen Lasteinleitungen konnte man die zul. spannungen um 50% erhöhen.

So riesig wird das Betonpolster nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Historisches Mauerwerk 20 Okt 2019 08:56 #66085

  • ba
  • bas Avatar
  • Offline
Hallo,

charakteristisch/design wurden erste mit dem Eurokot bzw. Din1053-100 in den Jahren ab 2000 bauaufsichtlich eingeführt,

also du musst alles "charakteristisch" rechnen,

Spannung = Kraft durch Fläche <= zul. Spannung (Tabellenwert)

>>riesiges Betonpolster<<
ist relativ, das Mauerwerk mit MG II ist ziemlich schwach, vergleichbar mit einem Porenbeton SFK 2

70 / (0,5 * 100*100) = 1400 cm²
-> z.B. 24 × 58 cm (plausibel)

bei Einhaltung der Randbedingungen (siehe Norm) kann gff. Teilflächenpressung (bis zu 30%) angesetzt werden. Dann muss aber auch der KSNW geführt werden.

ba.



Änd. (Designlast übersehen)
70/gammaF / (0,5 * 100*100) = 1000 cm²
-> z.B. 24 × 42 cm (plausibel)
In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr als in einer übertrieben genauen Rechnung.[Gauß]
Letzte Änderung: 20 Okt 2019 09:01 von ba.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Historisches Mauerwerk 20 Okt 2019 09:00 #66086

  • Manolo
  • Manolos Avatar
  • Offline
Ich kenne leider nur den aktuellen Eurocode, deswegen hat mich das ganze stutzig gemacht!
Wenn ich es so bemesse, macht das ganze schon viel mehr Sinn!

Lieben Dank euch beiden!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Historisches Mauerwerk 20 Okt 2019 14:54 #66088

  • diego
  • diegos Avatar
  • Offline
Hallo Manolo,
Die alte Festigkeitsklasse 25 entspricht einer mittleren Druckfestigkeit von 2,5 N/mm².
Das ist die "moderne" Steinfestigkeitsklasse 2.
Du kannst das Mauerwerk nach Eurocode als HBL2/II nachweisen, wenn dir das lieber ist.
Ich plage mich auch gerade mit dem Bröselzeug.
Leider haben bei mir Materialuntersuchungen ergeben, dass nichtmal diese kümmerliche Festigkeit erreicht wird.
Schöne Grüße Diego
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Historisches Mauerwerk 20 Okt 2019 16:25 #66089

  • Manolo
  • Manolos Avatar
  • Offline
Hallo Diego,
ja...Bröselzeug trifft es ganz gut. Was haben deine Untersuchungen ergeben, wenn ich fragen darf? Das wäre mal interessant zu wissen.

Beste Grüße
Manolo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok