Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ausführung von Zugstützen

Ausführung von Zugstützen 05 Sep 2019 09:19 #65769

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
cubase schrieb:
wie sollte eine Zugstütze für abhebende Ecken in Ziegelmauerwerk konstruiert werden? Häufig diskutiere ich mit Maurer ob ein stehender Korb erforderlich ist oder nur ein Rundeisen z.B. 1Ø14 ohne Korb? Wenn ich mich richtig an meine Vorlesung erinnere nützt das ganze nichts wenn ich den Korb weglasse wegen den "Spaltzugkräften" die der Korb aufnehmen muss. Ohne Korb reißt der Beton sofort und die Zugstütze ist wirkungslos. Ist das richtig?

möglicherweise geschieht das, wenn man es mit riesigen Kräften in wenigen Eisen und einem dünnen Betonquerschnitt zu tun hat. Der Beton ist dann eigentlich nur Korrisionsschutz und Konstruktion, zumindest wenn die Eisen bis in die unterlagernde Decke reichen.
In einer Garage mit 24 cm Wandstärke: sind Schallschutzziegel mit Verfüllkammern (und darin das Rundstahl, und dann ausbetoniert) die richtige Wahl?

Wenn die Eisen bis zur Sohle durchreichen und in dieser verankert sind, warum nicht.

Ich habe sogar in den 90ern noch bei Abnahmen gesehen, dass die Zugstütze bis etwa zur halben Höhe runterging und dann im MW deutlich verzahnt war. Das waren dann aber keine Hohlkammersteine. Die Wirkung ist erbracht wenn das EG des anhhängige MW unter 60° aufsteigend die abhebende Kraft mit der erf. Sicherheit ausbügeln kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok