Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Monolithische Endauflagerung von Stahlbetondecken

Monolithische Endauflagerung von Stahlbetondecken 30 Aug 2019 22:12 #65725

  • sXtr
  • sXtrs Avatar
  • Offline
In ausgesteiften Bauwerken dürfen die Schnittgrößen durchlaufender Platten an den Mittelauflagern für Stützweitenverhältnisse 0,5 < I1/l2 < 2,0 benachbarter Felder unter Annahme frei drehbarer Lagerung ermittelt werden (DIN EN 1992-1-1, 5.3.2.2). An allen anderen Mittelauflagern sowie bei Endauflagern sind biegesteif angeschlossene Bauteile zu berücksichtigen.

Bei einer planmäßigen Randeinspannung in eine Stahlbetonwand sind die Schnittgrößen in der Regel zu berechnen und die erforderliche Einspannbewehrung zu ermitteln. Falls stattdessen in der Berechnung vereinfachend eine gelenkige Lagerung angesetzt wird, ist an der rechnerisch vernachlässigten Einspannung 60 % der maximalen Feldbewehrung als obere Bewehrung einzulegen.


Frage: Ist zur Vereinfachung eine gelenkige Plattenauflagerung bei einem monolithischen Endauflager für die Deckenbemessung zulässig? Muss dazu ein ausreichendes Rotationsvermögen am Endauflager nachgewiesen werden (Momentenumlagerung ins Feld durch gelenkige Endauflagerung)?

Es geht nicht um den Nachweis der vertikalen Bauteile mit Kopfmoment, sondern ausschließlich um die Vereinfachung bei der Deckenbemessung.

LG und vorab vielen Dank für eure Antworten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Monolithische Endauflagerung von Stahlbetondecken 03 Sep 2019 07:20 #65734

  • ZAG
  • ZAGs Avatar
  • Offline
Ja ist zulässig für die normalen Anwendungsfälle.
Dafür musst du ja die konstruktive obere Bewehrung an den Endauflagern berücksichtigen.
Damit hast du dann für in der Realität auftretende Einspannwirkung des monolithischen Verbundes Bewehrung angeordnet und für das Feld wird die Einspannwirkung nur günstiger.

Im umgedrehten Fall, du setzt z.B. zu viel Einspannwirkung an, wird dein Feldmoment zu klein und du legst zu wenig Bewehrung ein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok