Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb

Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb 06 Apr 2019 15:19 #64812

  • addy-b
  • addy-bs Avatar
  • Offline
Hallo liebe Community.

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich in unserer Hausplanung an einem Detail einfach nicht weiterkomme...

Grund dafür ist der Kostenvoranschlag von unserem Bauträger / Rohbauer, der ein von uns gewolltes Vordach an der Terrasse (Sonnenschutz) mit Isokörben lösen möchte.
Das Vordach wäre in diesem Fall aus Beton.

Da mir die Kosten mit dieser Lösung etwas aus dem Ruder laufen (ca. 25m Isokorb!) überlege ich mir seit Tagen eine Alternative zum Isokorb.
Das Vordach könnte auch aus Holz gebaut werden, damit hätte ich kein Problem.



Ein Kollege meinte, es gäbe aus Holz sogenannte "H-Träger" die man auf die Betonplatte, zwischen die Dämmung, schrauben könnte. Diese Träger würden energetisch keine große Wärmebrücke darstellen.
Allerdings gibt es diese H-Träger nur in min. 20cm Aufbauhöhe, was wiederum dann auch die Stärke der Dämmung auf 20cm erzwingt.
Wären 20cm stärke bei einer Auskragung von 1,25m überhaupt ausreichend?

Im Moment fällt mir einfach keine Andere Lösung für dieses Detail ein, daher habe ich mich entschieden mein Problem hier mal zu posten.

Liebe Grüße
Adrian
Anhang:
Letzte Änderung: 06 Apr 2019 15:20 von addy-b.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb 06 Apr 2019 18:47 #64814

  • D.avid
  • D.avids Avatar
  • Offline
Was bringt es dir, wenn dir hier jemand sagt "ja, ist ausreichend"? Dann bist du immer noch nicht weiter. Dann sagst du das dem Bauträger und im besten Fall lässt der jemanden den Stift in die Hand nehmen, um zu rechnen, ob es wirklich ausreichend ist. Und dafür wird er dann bezahlt. Hier ist das nicht anders.
Abgesehen davon, dass dir hier niemand bei diesen paar Informationen mit gewissenhafter Überzeugung sagen, dass es hält oder nicht hält.

Warum sagst du nicht einfach dem Bauträger, dass du diese Lösung nicht haben möchtest - aus offensichtlichen Gründen? Wenn der dir zu stur oder zu teuer ist, musst du mal anderweitig einen Statiker fragen, ob er dir eine klare Antwort zu deiner Idee geben kann. Der wird dann erstmal ein Angebot schreiben.

Das hier ist ein Forum für Statiker, solche Art von Hilfestellung gibt hier leider nicht - auch aus offensichtlichen Gründen. Ich wünsche trotzdem aufrichtig gutes Gelingen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Baumann

Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb 07 Apr 2019 09:49 #64815

  • galapeter97
  • galapeter97s Avatar
  • Offline
Hallo u. einen schönen Sonntag,
schon mal über eine Markise nachgedacht?
Letzte Änderung: 07 Apr 2019 09:50 von galapeter97. Begründung: ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb 08 Apr 2019 07:35 #64816

  • addy-b
  • addy-bs Avatar
  • Offline
Guten Morgen :)

D.avid schrieb:
Das hier ist ein Forum für Statiker, solche Art von Hilfestellung gibt hier leider nicht - auch aus offensichtlichen Gründen.

Ich habe auch keine statische Berechnung oder ähnliches erwartet. Ich habe mich lediglich gefragt, ob es für dieses Problem keine euch / dem Forum bekannte Lösung gibt, die auch nicht Lasten wie eine Balkonplatte tragen muss. Jeder zweite Neubau hat mittlerweile ja Überkragungen und daher stellt sich mir einfach die Frage, ob es am Markt alternativen zum Iso-Korb gibt.

D.avid schrieb:
schon mal über eine Markise nachgedacht?
Danke für den Hinweis, ja haben wir. Der Mauerstein besitzt zwar eine 12,5er Porenbeton-Außenschicht, jedoch ist diese laut Herstellerangaben (H+H Thermostein) nicht für Zug oder Drucklasten geeignet. Hier müsste man auch wieder Aufnahmepunkte für die Last vorsehen.

Daher war unser Gedankenansatz, dieses Vordach über die Betonplatte des Flachdachs zu verschrauben. Bisher haben wir dann aber immer ein Wärmebrückenproblem :/
Letzte Änderung: 08 Apr 2019 07:37 von addy-b.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb 08 Apr 2019 09:21 #64817

  • StatikHeld
  • StatikHelds Avatar
  • Offline
Hallo,

man könnte ja auch mal drüber nachdenken immer nur ein Stück Isokorb (1,0m) einzubauen und dann ein Stück Dämmung. Dann müsste die Betonplatte diesen Teilbereich quer abtragen zu dem Querschnitt mit Isokorb. So könnte man sich sicherlich die Hälfte der 25m Isokorb sparen. Rechnen sollte dies der Tragwerksplaner.
Vielleicht geht auch noch mehr, aber nur wenn man den Tragwerksplaner deines Vertrauens fragt ;)

Gruß
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein Terrassenvordach - aber ohne Isokorb 08 Apr 2019 19:15 #64819

  • saren_engineering
  • saren_engineerings Avatar
  • Offline
Hallo,

also bei uns in Südtirol sind bei Klimahaus A eine Konstruktion mit einbetonierten Stahlträgern zulässig. PI mal Daumen einen HEB120 S355 alle 1,2m sollten bei einer Auskragung von 1,25 sicher ausreichen. Das Vordach und die Decke können dann durchgehend mit einer 10cm Dämmung thermisch abgetrennt werden´und die Stahlträger bilden keine so große Wärmebrücke mehr.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok