Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ermüdungsnachweis einer Schweißnaht

Ermüdungsnachweis einer Schweißnaht 12 Jul 2018 14:58 #63522

  • omega
  • omegas Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit der DIN EN 1993-1-9 und möchte einen Ermüdungsnachweis für eine Schweißnaht führen. Sind folgende Überlegungen richtig?

Ein Zugstab aus Flacheisen 60x6 der Stahlgüte S235 wird mit umlaufender Kehlnaht a=3 mm an eine Kopfplatte angeschlossen. Die Zugkraft im Zugstab ist nicht konstant, sondern ändert sich häufig. Bei ruhender Belastung ergibt sich die zulässige Zugkraft des Zugstabes und der Schweißnaht zu 6*0,6*23,5/1,1/1,5 = 51,3 kN. Die zugehörige Spannung ist dann 142,4 N/mm2.
Für den Ermüdungsnachweis der Schweißnaht gilt Kerbfall 36 aus Tabelle 8.5 der DIN EN 1993-1-9. Bei 2 Millionen Schwingspielen und würde der zulässige schwellende Anteil der Last 51,3*36/1,15/142,4 = 11,3 kN betragen.

Viele Grüße

Emil
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen