Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Bemessung von Schrauben 13 Jan 2015 07:23 #54297

Michi schrieb: ...

wir führen alle Verbindungen in 10.9 aus, egal welche Beanspruchung/Ausnutzung, die Mehrkosten sind gering und durch die planmäßige Vorspannung ist die Sicherung der Mutter auch gleich abgefrühstückt.

Genau dieses Argument habe ich schon von mehreren Seiten gehört, deswegen hatte ich 10.9 geschrieben. Natürlich würden eigentlich auch 4.6er ausreichen.

Viele Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bemessung von Schrauben 13 Jan 2015 07:37 #54298

Michi schrieb: ....

wir führen alle Verbindungen in 10.9 aus, egal welche Beanspruchung/Ausnutzung, die Mehrkosten sind gering ....



Hallo Michi,

in Erdbebengebieten vielleicht.....

sonst ist das so nicht richtig und die Montagekosten und Bürokratie steigen sehr an.
Oder meinst du, dass das korrekte Vorspannen von Schrauben kein Zusatzaufwand ist? Grad auch bei Dachpfetten.... aus der schwankenden Hubarbeitsbühne heraus....


Könnte es sein, dass es sich hierbei um eine studentische Frage handelt?
Me transmitte sursum, Caledoni!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bemessung von Schrauben 13 Jan 2015 09:44 #54299

Michi schrieb: @cebudom

die planmäßige Vorspannung ist die Sicherung der Mutter auch gleich abgefrühstückt.


genau das ist nicht der Fall. Vorspannung zählt nicht als Schraubensicherung, ebenso wie "selbstsichernde" Muttern, PAL-Muttern usw. keine Schraubensicherung sind. Es gab da mal ein Schreiben vom DIN, in dem alle bekannten Maßnahmen zur Schraubensicherung als nicht mehr gültig angesehen werden. lediglich Kleben war da noch zugelassen.

Vielleicht kann ja G.G. mal mehr dazu sagen.

Gruß Mario

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bemessung von Schrauben 13 Jan 2015 10:18 #54301

"Alle gängigen Methoden zur Schraubensicherung nicht mehr gültig" -->sollte nicht mal jemand dem DIN auf die Finger hauen? Immer diese unsinnigen Verkomplizierungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bemessung von Schrauben 13 Jan 2015 10:24 #54302

Mario schrieb:
genau das ist nicht der Fall. Vorspannung zählt nicht als Schraubensicherung...


Das ist so nicht ganz richtig. Planmäßig vorgespannte Verbindungen erfordern keine zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen, teilweise sogar, wenn sie durch nicht vorwiegend ruhende Belastungen beansprucht werden.
Für vorwiegend ruhende Belastung reicht auch eine Vorspannung von 50% der Regelvorspannkraft aus um die Lagesicherheit zu gewährleisten.

Mario schrieb: ...ebenso wie "selbstsichernde" Muttern, PAL-Muttern usw. keine Schraubensicherung sind. Es gab da mal ein Schreiben vom DIN, in dem alle bekannten Maßnahmen zur Schraubensicherung als nicht mehr gültig angesehen werden. lediglich Kleben war da noch zugelassen.


Hier stimme ich zu. Einzige Alternative, die auch über eine bauaufsichtliche Zulassung verfügt wären die Nordlock Scheiben der gleichnamigen Firma.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bemessung von Schrauben 13 Jan 2015 10:30 #54303

Sorry meine Herren,

bitte nicht nur den schlampig bearbeiteten Normentext lesen, man muss sich auch den Kommentar dazu leisten.

Losdrehsicherung mittels Vorspannung ist nach wie vor zulässig (siehe Kommentar zu EN 1090 zu II.8.2.1), der Normentext selbst ist missverständlich formuliert, es muss heißen "........brauchen nicht....." anstatt "........dürfen nicht........".

Auch Muttern mit Klemmteil sind möglich, jedoch nicht üblich.

@Herrn Gans: Ich habe nur mitgeteilt, welches Montageverfahren wir verwenden, für das Aufbringen der Vorspannung verwenden wir zunächst Akku-Schlagschrauber mit einstellbarem Drehmoment, nach Fertigstellung eines Bauabschnittes werden alle Schrauben mit geeichtem Schrauber angezogen, gekennzeichnet und dokumentiert (siehe EN 1090). Diese Vorgehensweise hat sich bei uns bewehrt und ist von den Kosten her nur geringfügig teurer, das hat sich in letzten Jahren bei uns so herausgestellt. Kann aber jeder für sich selbst entscheiden.

Das eine Telebühne mal schwankt habe ich auch schon erlebt, jedoch nicht so, dass ich die Nuss nicht mehr auf die Mutter bekomme, das ist mir neu.

Gruß Michi
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.