Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Gemischt genutzter Gebäudekomplex 17 Dez 2020 09:08 #69652

  • Rechenknecht87
  • Rechenknecht87s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4
Guten Morgen zusammen,

folgende Problem-/Fragestellung:

Bei einem gemischt genutzten Gebäudekomplex wird ein neuer Bereich angebaut, der Wohn- und Nichtwohnbereiche beinhaltet.
Die Gebäude werden mittels KWK-Anlage und BW-Kesseln versorgt.

Frage 1: Kann die komplette Anlage für den NWG - Bereich angesetzt werden, oder wird das Ergebnis dadurch verfälscht und muss als Nahwärme definiert werden?

Frage 2: der Wohnbereich lässt die Abbildung mit KWK Anlage sehr unwirtschaftlioch dastehen. Laut GEG § 27 kann ich eine "gleichwertige" Anlagentechnik ansetzen. Wie kann diese begründet werden?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße,

RK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gemischt genutzter Gebäudekomplex 17 Dez 2020 10:39 #69655

Hallo RK,

die erste Frage ist doch ob es sich um eine neue Heizung handelt oder Bestand, wegen Anbau? Bei einer Bestandsheizung würde es doch bleiben wie bisher nach EnEV >> Bauteile und fertig.
Ich habe dazu keine Verschlimmerung gefunden im GEG.

Gruß
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gemischt genutzter Gebäudekomplex 11 Jan 2021 10:55 #69884

  • Rechenknecht87
  • Rechenknecht87s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4
Es handelt sich so gesehen um einen Neubau (mehrere Bauabschnitte).

Wie würde ich für das WG eine Gleichwertigkeit ansetzen können?

Vor allem wird die Bilanz des NWG nicht verfälscht, da die Anlage überdimensioniert ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.