Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Endenergiebedarf ermitteln

Endenergiebedarf ermitteln 24 Jul 2018 06:14 #63568

  • galopp123
  • galopp123s Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

für ein Wohnhaus mit Scheitholzheizung wurde der Primärenergiebedarf zu 28,28 kWh/a m2 ermittelt. Formel hierzu: Qp= ep * (QH+QTW). Der Endenergiebedarf fehlt nun noch. Grundsätzlich gilt ja hierzu: QE = QP/fp. Der Primärfaktor für Holz beträgt ja bekanntlich 0,2. Ist es denn nun korrekt, einfach 28,28 * 5 zu rechnen? Dann ist ja der Endenergiebedarf immens hoch und die Effizienzklasse würde "E" sein. Das ist ja für Bauherren nicht so erfreulich. Dass der Endenergiebedarf bei Holzheizungen generell immer hoch liegt (aufgrund des Primärfaktor) ist ja klar, dass es aber auf die Klasse "E" herausläuft finde ich schon etwas heftig. Ist an der Denkweise irgendwas falsch? Kann man den Endenergiebedarf anderweitig genauer ermitteln? Dies ist halt nun mal der aussagekräftigste Wert des Ausweises, bzw. wird er von den meisten leider so gesehen.

Wer weiß Rat?

Vielen Dank

Andy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok