Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik

Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik 04 Feb 2017 12:13 #60364

to78ha schrieb:
......auch die Ausdrucke sind bei Harzer meiner Meinung nach übersichtlicher.....

Hallo to78ha,

zu deinen (Kritik-) Punkten an MB:

1. Drei unterschiedliche Module für Stahlträger sind ein Ärgernis, 15 Module für die wesentlichen Holzanschlüsse auch,
da gebe ich dir durchaus recht. Mein Tip: Nutze die Vorlagen, damit kann man den Modulen auch eigene Namen geben.

2. Die 2017 Version ist merkbar schneller geworden, das ist schon angenehmer.
Da ist aber noch Luft nach oben, bzw. ein aktueller Rechner muß her. Harzer ist natürlich deutlich schneller, du arbeitest aber auch nicht immer mit der gesamten Statik. Das "nachsehen" in VOR-Positionen ist bei Harzer doch schwieriger, da du ja immer in den Ausdrucken (z.B. PDF) nachschauen mußt.

3. Daß die Ausdrucke von Harzer übersichtlicher sind kann ich wirklich nicht empfinden.
Durch das absolut stringente System bei MB ist doch jeder Ausdruck gleich aufgebaut.
Und am Schluss die Zusammenfassung der Nachweise, besser geht es doch nicht.
Einzig die Schriftart der gewählten Querschintte/Baustoffe hätte ich gerne noch etwas hervorgehobener.

Allerdings macht die Schriftart sehr viel aus, die Schriftart "verdana ?" welche bei MB bis zur Version 2015 benutzt wurde war m. E. schrecklich. Ich drucke bei Positionen die man eigentlich auch mit "Abschätzen" nachweisen könnte, natürlich immer nur eine Sparversion aus. Man KANN aber immer alles sehr genau dokumentieren, da fehlen bei Harzer schon ab und zu ein paar Zahlen im Ausdruck. (Die Berechnungen von Harzer sind allerdings sehr gut)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik 04 Feb 2017 21:19 #60370

Hallo Zeemann,

ich denke man kann die Software der verschiedenen Hersteller nur oberflächlich vergleichen.
Geht man ins Detail weicht die Herangehensweise teils erheblich ab.

Ich finde mb wirklich gut, ist ne solide Sache. Aber es ist eben nicht die Eier legende Wollmilchsau wie es im Grunde genommen von mb sugeriert wird.

Nehmen wir mal an, es kommt der liebe Stahlbauer vorbei und gibt in Auftrag die vermurksten Wandanschlüsse für seinen neuesten Balkon nachzuweisen. Er hat natürlich das Ding einfach mit Spillen ins Mauerwerk eingeklebt und dummerweise auch noch total falsch. Gebaut hat ers nach einer Genehmigungsstatik von nem anderen Statiker. Leider ohne Detailnachweise und somit alles highlive. Der Prüfer ist außer sich und will jetzt ne prüffähige Detailstatik.

Jetzt haben wir also die Genehmigungstatik vor uns liegen und überlegen welche Software wir nehmen.

Natürlich unser neues mb, denn damit haben wir ja die letzen 3 Wochen 4 Einfamilienhäuser durchgezottelt. Das ging richtig flott weil die ja alles so schön automatisiert und standartisiert haben.

Nun denken wir uns, das mit dem Balkon machen wir doch jetzt mit mb im Nuh und freuen uns schon aufs rechnen.

Also mb an, Projket angelegt, alle Daten eingeben.

Vorbemerkungen fertig und nun gehts an die Detailnachweise.

Als erstes machen wir die Schweißbahtnachweise. Wir schauen uns die Fotos an die uns der Stahlbauer gnädigerweise beigelegt hat und undern uns was er sich da kurioses ausgedacht hat. Aber na gut, bei mb gibts sicher was wie wir das schnell lösen. Wir fangen an das passende Modul zu suchen. Komisch, irgendwie passt keins so richtig ... hm, naja machen wir halt ne einfache Textposition und rechnen das per Hand und Fuß. Noch schnell ne Grafik eingefügt und fertig ist es. Die Grafik ist aber groß beim Einfügen, naja machen wir sie bissl kleiner. Wenns dumm läuft passt sie nicht auf die Seite und wird gar nicht gedruckt. Kann man aber mitProbieren schnell hinkriegen. Und eigentlich vermisst man die Bildschirmlineale und die Anzeige der Blattgröße irgendwie. Nun noch die Konsolen an den Wänden. Mist, auch wieder kein Standartnachweis. Also wieder per Hand und Fuß. In welchem Modul hatte ich doch gleich die Lasten für die Wandanschlüsse definiert? Nach etwas Suchen und Modulen öffnen und Schließen hat man sie schließlich. Was wollte ich noch gleich damit? So ein Ärger, jetzt klingelt auch noch das Telefon. ...Telefonat beendet. Was wollte ich noch gleich? Achso, die Lasten für die Konsolen suche. Und der Spaß fängt von vorne an.Irgendwann ist die Statik fertig. Man hat teilweise sogar die Lastübernahme nutzen können. Jetzt schnell ausdrucken, das klappt ja echt prima, ganz anders als bei Harzer auch vollautomatisch und sieht top aus. :-)

Aber irgendwie hätte ich auch Word nehmen können, das wars jetzt nicht wert mb anzuwerfen.

Ich weiß, die spitzen Anspielungen hätte ich mir sparen können. Aber ich hatte das schon so oft das man dieses große und ja, auch wirklichj gute Programm anwirft und dann plötzlich merkt das man mit ner Kanone auf Spatzen schießt. Bei vielen nachweisen die vom Standartfall abweichen muß man nunmal improvisieren können. Da nützen einem diese vorgebackenen Standartmodule gar nichts. Ich hab mir für Schweißnahtnachweise z.B. ein Excelprogramm gebastelt bei dem ich erstmal das Schweißnahtbild eingebe (ein beliebiges) und dann ermittelt mir das Programm erstmal die Querschnittswerte. Danach ist es ein Leichtes den Schweißnahtnachweis zu führen. Und der Clou: Es hat mich nur Zeit gekostet das Prog zu schreiben. Bei mb oder harzer oder frilo bekomme ich zwar schöne Module, die kosten aber teilweise recht viel und decken nur den Standart ab.

Ich will mb auf keinen Fall verteufeln, wie gesagt, die haben da ne ganz tolle Software entwickelt die auch sehr ausgefeilt ist. Aber warum soll ich als normaler Provinzstatiker für jedes Projekt dieses riesen Teil anwerfen? Ich persönlich fände es sogar echt gut wenn man aus mb rtf exportieren könnte bzw. word - Ausgaben die mit Formatvorlagen versehen sind.
Aber wenn man bei denen die hotline auf sowas anspricht, dann kriegt man gesagt: "Warum den exportieren, Sie könne doch in mb alles andere importieren." Ja, damit mache ich mich aber auch genau von einem Anbieter abhängig. Und wenn man bedenkt das die Kosten auch für die Upgrades nicht grad gering sind, da überlegt man sich schon ob es nicht auch anders geht. Und Harzer zeigt ja das es günstig geht und qualitativ nicht unbedingt schlechter. Wenn die sich mal was einfallen lassen würden für ein automatisches Inhaltsverzeichnis und ne automatische Ausgabe, das wäre doch perfekt.

Mein Fazit:

Wenn ich große Stahlhallen oder große Gebäude rechne, ganz klar ist es dann sinnvoll mb zu benutzen. Wenn sich da mal was ändert ist es mit mb ein leichtes schnell zu reagieren.

Aber für Einfamilienhäuser oder einfache Stahlbauten (Balkone, Treppen etc.), da finde ich kommt man wirklich mit der Word-Methode besser.

Wie gesagt, das ist meine Meinung dazu. Im Endeffekt arbeitet jeder anders und legt auch auf andere Punkte mehr Wert.


MfG - Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik 07 Feb 2017 17:11 #60384

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Hallo,

ihr schreibt über die Ausgabe der Programme und meint und glaubt und denkt, dass das eine oder andere besser wäre.
Aber wer schaut denn schon in eure Statik? Genau, niemand... ausser vielleicht der Prüfer :P

Es kommt doch vielmehr darauf an, was die einzelnen Programmodule können.

Kann Harzer das alles was MB kann? Ich glaube nicht....


Und wenn das so ist, dann muß ich mir ja nach ein paar Jahren sowieso das bessere kaufen (weil ich sonst nicht weiter komme)

Ich würde nicht so einen Käse kaufen.

GG :)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik 07 Feb 2017 17:55 #60385

GustavGans schrieb:
....Aber wer schaut denn schon in eure Statik? .....

....Kann Harzer das alles was MB kann? Ich glaube nicht....

zu 1:
Ich schaue selbst auch in die Statik, neben dem Prüfer und evtl. dem Konstrukteur (Bauzeichner).
Den gut lesbaren Ausdruck möchte ich aber NUR für mich !

zu 2:
Das der gesamte Leistungsumfang bei MB (Baustatik) höher ist wurde auch nicht bestritten.
Man kann aber mit Harzer verdammt viel rechnen. Den Rest macht man händisch und mit anderer Software.
Das KANN man so machen.

MB ist in erster Linie "bequemer", da Detailnachweise teilweise in den Modulen integriert sind und vorallem wegen der Lastübernahme und dem Arbeiten mit der Gesamtstatik.

Wir reden nur über MB-Baustatik.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik 08 Feb 2017 07:35 #60390

GustavGans schrieb:
Hallo,

.................
Ich würde nicht so einen Käse kaufen.

GG :)

Hallo Gustav,
ein Tipp für dich:
www.fitforfun.de/abnehmen/diaeten/fett-w...-kaese_aid_9854.html
...denn nur in einem gesunden Körper, arbeitet auch ein fitter Geist ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: GustavGans

Harzer-Statik vs. MBaec Baustatik 08 Feb 2017 08:47 #60391

Guten Morgen die Herren,

also ich bin vollauf zufrieden mit Harzer.

Aber ich arbeite auch gerne mit Word aus besagten Gründen.

Und was dieses Zusammenspiel angeht passt mb eben halt nicht so ins Konzept.

Außerdem finde ich das Forum bei Harzer echt toll.

Und die sind auch sehr offen gegenüber Kundenwünschen. Ja, die Software ist nicht so komplex wie mb, daher können die auch sicher schneller reagieren. Aber ist das nicht auch eine Stärke?

Im Großen und Ganzen denke ich das mb besser ist wo es um ständige Änderungen und Anpassungen geht. Das kriegt man einfach schneller eingearbeitet, keine Frage.

Was meiner Meinung nach gaaanz schlecht ist bei mb ist die Tatsache das man Projekte bei neuen Programmversionen konvertieren muss. Bei uns in der Firma bin ich der Statiker, ne Kollegin rechnet aber auch ab und zu mal was wenns eng wird. Kauft man nun aber aller zwei Jahre ne neue Version mb für beide? Das geht bei so kleinen Büros ganz schön ins Geld. Klar, man holt das auch wieder rein. Aber brauch ich jedes mal das Beste und neueste?

So verbleibe ich und wünsche Allen noch frohes Schaffen.


MfG - Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.