Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Tragfähigkeit

Tragfähigkeit 09 Mai 2002 21:28 #44

  • Ol
  • Ols Avatar
Hallo an alle! Vorweg erstmal,ich habe keinerlei Ahnung von Statik, was berechnungen usw, angeht. Ich wohne unter dem Dachboden, der von einem Holzboden (Holzbalken) gehalten wird. Da ich mehrere Aquarien habe, wollte ich mal fragen,ob mir irgendjemand sagen kann, wieviel der Boden aushällt?!?!?? Also jeder Balken ist 17cm hoch, 15,5cm breit und ca 4,8m lang. Jeder Holzbalken hat 50cm Abstand bis zum nächsten Balken (insgesamt 10 Stück). Da wo die Balken anfangen bzw. aufhören befindet sich ebenfalls ein Balken mit den gleichen maßen. Also diese beiden Balken an den Seiten liegen quer zu der Richtung, wie die anderen restlichen 10 Balken und natürlich unter diesen 10 End bzw. Anfangsstücken der Balken. Ich habe mich zwar gegen ein Wasserschaden usw. versichert usw. aber mich interessiert es trotzdem, wieviel der Boden ungefähr aushällt, wenn ich mal angenommen ein 1000Kg aquarium hinstellen würde. 2m x 0,6m x 0,6. Danke für die Mühen,die sich hoffentlich der Mensch macht, das mal auszurechnen. Es handelt sich zwar um ein 3 Stöckiges Haus, aber der Dachboden war ursprünglich nicht als Wohnung gedacht. Der Vermieter und alle konnten mir keine Auskunft darüber geben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tragfähigkeit 14 Mai 2002 16:40 #45

  • Oli
  • Olis Avatar
HAAAAAAALLLLLLLLLLOOOOOOOOOOOOOO???? ich denke,hier sind die gnazen experten?!?! Warum, kann mir niemand ne antwort drauf geben? Ich habe nämlich demnächst vor, mir ein 600l becken hinzustellen und das wiegt komplett 1 tonne! Also ich stell die becken an die seite,da müsste es ja stabiler sein oder?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tragfähigkeit 14 Mai 2002 20:01 #46

  • Dipl.-Ing.(FH) Enis Kaya
  • Dipl.-Ing.(FH) Enis Kayas Avatar
Hallo Oliver,

gehe davon aus das du so heißt.

Ich habe deine Holzbalkendecke nachgerechnet mit den angaben die du gemacht hast.
Da ich den Deckenaufbau nicht kenne, bin ich von 150kg/m² (1,5KN/m²) ausgegangen.

Da das Dachboden als Wohnung genutzt wird setzen wir eine Verkehrslast, (damit bist du und deine Möblierung usw. gemeint), von 200 kg/m² (2,0 KN/m²)an, weil dein Decke keine ausreichende Querverteilung der Lasten aufweist.

Damit ergibt sich eine rechnerische Ausnutzung deiner Decke, (mit einer Verkehrslast von 200 kg/m² drauf), von rund 68% ohne die Durchbiegung.
Wenn wir die zulässige Durchbiegung von L/300 mitberücksichtigen, dann ist die Decke schon über 100% ausgenutzt, bei L/250 wären es exakt 99%.

Dein Aquarium wiegt 1000 kg und du hast eine Grundfläche von 2,0 * 0,6 = 1,2 m².
Das heißt du bringst eine Last von 1000/1,2 = 833 kg/m² auf deine Decke auf und dies ist weit größer als zul. 200 kg/m².

Solange es ein Aquarium ist gibt es keine Schwierigkeiten, da du deine Wohnung ja nicht überall mit 200 kg/m² belastest.

Aber vermeide es dein Aquarium in die Mitte deiner Wohnung zu stellen.
Dann würde sich deine Decke sichtbar durchbiegen, was nicht heißt das Sie einstürzt, ganz bestimmt nicht.
Aber die Leute die unter dir Wohnen, könnten einen schrecken bekommen.
Stell Sie an die Wand und dann wirst du auch keine Schwierigkeiten bekommen.

Ich hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben,
Mit freundlichen Grüßen
Enis Kaya
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tragfähigkeit 15 Mai 2002 11:05 #48

  • webmaster
  • webmasters Avatar
Vorschlag : einfach nachrechnen:
Eine einfache Berechnung mit kleinem Aufwand und sinnvollen Ergebnissen finden Sie auf unserer Homepage www.inetbau.de mit dem Programm hs-bau.exe !
Testen Sie dieses doch einmal !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tragfähigkeit 15 Mai 2002 19:23 #49

  • Oli
  • Olis Avatar
Hallo und erstmal vielen vielen dank für die ganzen mühen!!! Also meine Aquarien,stehen am Rand und ich würde Dir gerne mal ein paar Fotos zuschicken,damit du das event. noch besser berechnen kannst. Denn ich will mir "nur" ein 500l becken irgendwann im August hinstellen,auf eine Fläche von 1,5m * 0,5m. Komplettgewicht dürfte so bei 750kg liegen. Wenn ich allerdings,die Decke mit 833kg/m2 belaste,dann müsste ich doch wirklich angst haben,das doch die decke bricht,du schreibst aber,das es am rand sicher ist und ich es stellen kann,da ich ja nicht den kompletten boden belaste,aber ich belaste doch eine stelle um das 4fache - quasie und reicht das nicht,das es schon "riskant" ist? Wenn du interesse hast,dann mail mir dochmal bitte, ob du interessiert wärst,an den Bildern. danke Meine email lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gruß Oli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Tragfähigkeit 18 Mai 2002 10:58 #47

  • Olaf Deters
  • Olaf Deterss Avatar
Hallo,

für Überschläge gibt es zu genau dieser Frage ein Online-Berechnungstool:

<www.deters-ing.de/Statik/holzbalkendecken.htm>

Gruß
Olaf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.