Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bodenplatte verschlimmbessert....!!

Bodenplatte verschlimmbessert....!! 17 Jul 2014 10:49 #52778

Hallo,
es gibt immer einen Hawak der das letzte Wort haben muss...
War doch 'ne gute Zusammenfassung, oder?

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte verschlimmbessert....!! 18 Jul 2014 07:14 #52780

@Andreas: Nur weil man Dir hier nicht das erzählt was Du hören willst, braucht Du doch nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte verschlimmbessert....!! 18 Jul 2014 08:06 #52781

in einem Forum sollte man die gestellte Fragen beantworten, oder es eben sein lassen
Niemand wird zu einer Antwort gezwungen.

Antworten sollten im besten Fall mit Ja oder Nein, oder eben erklärend beantwortet werden.

"Schau in die DIN du Depp", oder "Schalte dein Hirn an, dann kommste drauf"
ist halt Kindergarten.
Aber das hatten auch andere hier schon angesprochen. Tolle Kollegen die mittlerweile nicht mehr hier sind...

Ich bin nicht beleidigt... nur unendlich Müde...... ich tummele mich hier schon ein ganze Zeit....
der Gedanke der am Anfang stand, und die erste Zeit in den Anfängen hier, war echt schön....
Aber mittlerweile ist das Forum, auch wegen des Tones untereinander kaum noch zielführend

Mir ging es hier im speziellen Fall auch nicht mal um den Ton, sondern um die Tatsache, das man mir hier sofort unterstellt, das es nur darum geht einen Handwerker vor die Wand zu fahren. Das geht in einem Forum nicht, das man in Fragen sofort Hintergedanken interpretiert. Das geht nur dann wenn man sich gegenübersitzt und den Fragesteller kennt.
In schriftlich, manchmal in Eile, und sicherlich manchmal auch schwammig formulierte Fragen (und das ist hier wohl die Regel) kann ich nicht meine persönlichen Hintergedanken reininterpretieren.... das geht in die Hose... Im Zweifel einfach
mal wertfrei nachfragen, oder einfach mal nicht antworten....!!
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte verschlimmbessert....!! 18 Jul 2014 09:18 #52782

Andreas schrieb:
Jetzt hat er sich nach ein paar Jahren überlegen eine "Spezialfirma" kommen lassen, die das saniert.
Die Sanierung sieht jetzt so aus, das die Firma entlang des Risses die Bodenplatte aufgestemmt hat, und einen Drainageschlauch eingesetzt hat. Neben den Riss haben die einen Schacht eingebaut in den der Drainageschlauch endet.

Jetzt steht in diesem Schacht eine Pumpe, welche kontinuierlich das Wasser in die Kanalisation pumpt. :whistle:

Hallo Andreas,
nun versuche ich noch mal meinen Senf hinzu zu geben.

Ich denke, einen mit Wasser "überfluteten Keller" bei dem die Bodenplatte undicht ist mit einer Pumpe zu entleeren, ist nicht unbedingt "Stand der Technik". Es ist nur ein rel. einfaches Hilfsmittel. Was ist bei gewaltigen Regenschauern und gleichzeitig mit Gewitter bei dem der Strom mal ausfallen sollte.- Dann ist der Keller wieder voll.

Wenn das Gebäude im Grundwasser steht und dises kontinuierlich abgepumpt wird, ist eine entspr. Genehmigung erforderlich.

Jedes zusätzliche Einleiten von Wasser in die Kanalisation (gleichgültig ob Trenn- oder Mischsystem) ist bei der Gemeinde gebührenflichtig (je nach Gemeinde werden diese Gebühren unterschiedlich sein) (denke an versiegelte Flächen). .

Je nach Flächenbeschaffenheit werden hier unterschiedliche Ansätze bei den Gebühren angesetzt.
Da kann man aber jeweils mit dem Zuständigen (beim Amt) auch sprechen.... wenn gute Argumente vorliegen ist ggf. auch eine Befreiung möglich.

Bei Deinem Fall würde ich das ganze mal mit dem Zuständigen bei der Gemeinde besprechen, sollte keine andere Möglichkeit vorhanden sein, dieses Problem bautechnisch und in einem entspr. Kostenrahmen zu beseitigen.

Was ich mich jedoch frage: wie kann es sein, das ein Keller jetzt undicht wird ggf. durch Setzungsprobleme ?
bisher war der Keller ja wohl dicht ... oder.
Somit dürfte es doch wohl möglich sein, die entspr. Risse und/oder Fehlstellen zu verpressn. Eine PUMPE würde ich nicht haben wollen.

Über die jetzige Wassereinleitung würde ich in jedem Fall mal die Gemeinde informieren, sonst dürfte es ggf. wenn dieses bekannt wird ein Bußgeldverfahren geben ?

Bei der mir bekannten Gemeinde hat man (glaube ich) nach Veränderung einer versiegelten Fläche 4 Woche Zeit um dieses anzumelden. (Steht in der Gemeindesatzung)

Gruß und ein schönes SONNIGES (WARMES) Wochenende

Klaus Meyer
(Greven)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte verschlimmbessert....!! 18 Jul 2014 09:32 #52783

MeyerK schrieb:
Andreas schrieb:
Was ich mich jedoch frage: wie kann es sein, das ein Keller jetzt undicht wird ggf. durch Setzungsprobleme ?
bisher war der Keller ja wohl dicht ... oder.
Somit dürfte es doch wohl möglich sein, die entspr. Risse und/oder Fehlstellen zu verpressn. Eine PUMPE würde ich nicht haben wollen.
(Greven)

genauso hatte ich es auch gesehen....

Vielen Dank an alle...
..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.