Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: "Vollständige" Statik

"Vollständige" Statik 01 Mai 2011 17:30 #36010

Guten Abend,

wie ich vor einiger Zeit schrieb, würde ich gerne von der Bauleitung in die Planung wechseln. Nach längerer Suche (Bauleiter waren immer gesucht, Planer jedoch nie) habe ich nun ein Jobangebot von einem Unternehmen bekommen, für welches ich statische Aufgabenstellungen, vorwiegend Holzbau, lösen soll. Es geht dabei nicht um hochkomplexe Tragwerke, sondern hauptsächlich um Detaillösungen, die ich mit ihren Produkten lösen soll. Mein Problem ist nun, dass ich auf der Uni bzw. im Selbststudium alle Teilgebiete schön lernte, d.h.:

Schnittgrößen bei Technische Mechanik
Spannungsverläufe über den Querschnitt bei Festigkeitslehre
"Ausgefeiltere" Berechnungsmethoden für Schnittgrößen, Setzungen,...bei Baustatik
Querschnitt- und Knotenbemessung bei Holz-, Stahl- und Betonbau

Aber eine "vollständige" Statik von A-Z habe ich noch nie durchgerechnet, d.h. mir fehlt noch der Schritt, wo ich die einzelnen Teilgebiete zu einem harmonischen Ganzen zusammenfüge. Insbesondere bei folgenden Punkten bin ich mir unsicher:

-"Übersetzen" eines architektonischen Plans in ein statisches System: welche Randbedingungen sind anzusetzen? Wie berücksichtige ich Exzentrizitäten? Wie werden Knoten modelliert: gelenkig, eingespannt oder mit Weg-/Drehfeder? (Btw.: werden in der Praxis überhaupt Federn verwendet oder beschränkt man sich zu 99% auf gelenkig/eingespannt?)

- Wechsel von den globalen Schnittgrößen auf lokale Spannungen und umgekehrt, bei Knoten und lokalen Lasteinleitungen

- Gegenseitige Beeinflussung von Aussteifungsverbänden und Kernen mit dem angrenzenden Tragwerk

- Berücksichtigung von Imperfektionen, Stabilität und Theorie II.Ordung, bezogen auf das gesamte Tragwerk


In meiner Abteilung sind zwar einige Bauings beschäftigt, leider sind diese zu 99% im wirtschaftlichen Bereich tätig und sind konstruktiv nicht (mehr) wirklich auf der Höhe.

Nun meine Frage an euch: gibt es eine Möglichkeit, solch eine "vollständige" Statik von irgendwo her zu beziehen (auch gegen Bezahlung)?

Ich habe z.B. dies hier gefunden:

www.karl-kraemer.info/modules/shop/index...843&categories_id=57

Kann mir jemand sagen, ob dies etwas taugt? Oder mir eine andere Quelle empfehlen?

Danke im Voraus
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Vollständige" Statik 01 Mai 2011 18:16 #36011

Moin,

schau mal hier:

www.3-liter-wohnhaus.de/3-liter-wohnhaus...en/statik/statik.htm

Da findest du ein komplettes Beispiel mit Statik, Positions- und Bewehrungsplänen. Die Normen sind zum Teil nicht mehr akutell. Für deine Zwecke sollte das aber nicht so wichtig sein.

Grüße

Christoff
Letzte Änderung: 01 Mai 2011 18:18 von qwertzuiop. Begründung: Link-Adresse korrigiert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Vollständige" Statik 02 Mai 2011 07:18 #36014

Hallo,
bevor du dich als Statiker sebstständig machst solltest du einige Zeit in einem Ingenieurbüro gearbeitet haben.
Erfahrung kann man sich micht aus dem Internet oder aus der Fachliteratur besorgen.
Auf dem jetzigen Wissenstand wirst du ohne Hilfe deine Umgebung ( Prüfer, Baufirmen etc.) nerven.
Grüße
Thomas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Vollständige" Statik 05 Mai 2011 17:15 #36077

Hallo,

danke für die schnellen Antworten. Die Berechnung wird mir sicher eine Hilfe sein :)

@Thomas

Ich würde mich ja nicht selbstständig machen, da es sich um eine Festanstellung handelte. Wie gesagt, würde ich auch nicht komplexe Statiken zu lösen haben, sondern mehrheitlich Detaillösungen. Es geht hier um Bauteile, die nicht von der Norm geregelt sind, sondern "nur" über eine bauaufsichtliche Zulassung verfügen. Und diese soll ich dann für die "richtigen" Planer bemessen, damit diese nicht Zeit verlieren müssen, um sich die Zulassungen durchzustudieren. Vollständige Statiken müsste ich also nicht berechnen und käme somit auch nicht mit Prüfern oder Baufirmen in Berührung, aber trotzdem würde ich gern einige Beispiele durchrechnen, damit ich einen umfassenden Eindruck von der ganzen Geschichte habe.

Gruß Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1