Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Platte für 190 kN mittige Last

Platte für 190 kN mittige Last 06 Mär 2018 14:31 #62830

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo,
Zwischen Stanzereien und Staubsauger findet sich nix.
Naja, im sog. Örtlichen Telefonbuch stehen doch schon mehrere. Wenn's denn nicht reicht, Google hilft.

Nur Mut. Wird schon.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Platte für 190 kN mittige Last 07 Mär 2018 11:50 #62840

  • kranix
  • kranixs Avatar
  • Offline
Hi MeyerK,

vielen Dank für die erste konstruktive Antwort.

Die Platte soll nach vorschriftsmässiger Aushärtung (28 Tage in Wasser) die 190 kN eine Stunde lang tragen während der Kran sich drauf stützt. Dann wird sie entlastet und verworfen. Die kraneigene Stützplatte ist leider zu klein.
Ein Balkenstapel, wie sonst üblich, kommt wegen des weichen Grundes nicht in Betracht.

Die Last ist exakt gewogen, definiert und wird innerhalb von fünf Sekunden auf Endwert anschwellen. 190 kN werden unter keinen Umständen überschritten.

Ich wäre auch schon für einen Hinweis auf die richtige Formel oder software dankbar. Rechnen kann ich selber. :)

Vielen Dank nochmal.
Freundliche Grüße
kranix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Platte für 190 kN mittige Last 07 Mär 2018 11:55 #62841

  • kranix
  • kranixs Avatar
  • Offline
Hi mmue,

in Ihrem wohl... Hier in der Pampa nicht.

Habe schon einen Bauingenieur um ein Angebot gebeten - keine Antwort.

Mit so Kleckerkram hält sich wohl keiner auf und fürchtet dann auch noch Haftung, vermute ich.

Freundliche Grüße
kranix
Letzte Änderung: 07 Mär 2018 12:03 von kranix. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Platte für 190 kN mittige Last 07 Mär 2018 13:23 #62844

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
Ursächlich wird sein, dass der geneigte Statiker gewohnt ist Fundamente nur mit Einbindetiefen zu rechnen. Ohne erleidet man rechnerisch schnell einen Grundbruch. Sprich, ein und derselbe Boden kann ohne Einbindetiefe so gut wir gar nichts, mit 1m Einbindetiefe schon deutlich mehr und wenn das Fund. noch tiefer geht, wird es noch mehr.

Ein Zeitfaktor ist in unseren Betrachtungen auch nicht direkt planbar enthalten.

Diese Frage würde also vermutlich bei einem Baugrundgutachter besser aufgehoben sein.

Und mit bauchgefühlten Schätzungen tun wir uns auch sehr schwer. Entweder weiß man es und kann es rechnerisch zeigen, ober man sagt nix. Dazwischen ist alles nur Gebrabbel Das ist nicht unsere Welt.
Letzte Änderung: 07 Mär 2018 13:25 von DeO.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: kranix

Platte für 190 kN mittige Last 07 Mär 2018 13:55 #62848

  • HerrLehmann
  • HerrLehmanns Avatar
  • Offline
... für 1 Stunde 28 Tage aushärten. Das geht in die falsche Richtung. Der Kranaufbauer macht das schon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Platte für 190 kN mittige Last 07 Mär 2018 15:19 #62850

  • kranix
  • kranixs Avatar
  • Offline
Danke DeO,

das erklärt mir die zögerliche Reaktion hier.

Leider beißt sich die Katze bei dieser Frage in den Schwanz:
Ohne diese Platte kann ich die Tragfähigkeit nicht prüfen. Ohne Prüfung der Tragfähigkeit soll der Kran nicht aufgebaut werden. Denn er soll unter Last nicht umfallen.

Aus meiner Sicht ist der stark durchwurzelte Humus ein "elastischer Faserverbundwerkstoff", der Grundbruch definitv verhindert. Er fließt nicht, sondern wird mit zunehmendem Druck fester. Leider finde ich nichts darüber, wie fest. Wurzeln von den hier vorhandenen Bäumen können > 12 N/mm² Zug ab.

Das "Fundament" eines 30 m hohen Baums direkt neben der zu prüfenden Stelle, gibt auch bei Sturm nicht nach. Der Stamm biegt sich lediglich. Daraus ergibt sich eine Zugfestigkeit des Wurzeltellers von > 0,1 MPa. Die Druckfestigkeit beträgt > 0,3 MPa, denn wenn so ein flachwurzelnder Baum vom Sturm "entwurzelt" wird, drückt er etwa ein Drittel der Baumscheibe in den Boden, zwei Drittel zieht er heraus.

Vielleicht kommt ja jemand auf der Basis dieser Werte weiter.

Herzlichen Dank allen, die daran einen Gedanken verschwenden.

Freundliche Grüße
kranix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen