Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Drehbettung - weitgespannte Pfetten

Drehbettung - weitgespannte Pfetten 30 Nov 2016 17:07 #59957

Hallo!

„Pfetten“ im Abstand von 5m werden als Zweifeldträger (z.B.HEA500) ausgeführt, haben eine Stützweite von 20m, liegen rechts und links auf einer Stahlbetonwand und am Mittelauflager auf einem Unterzug (z.B HEB600). Die HEA500-Träger sind durch einen Dachverband und Trapezbleche stabilisiert. Die Frage ist jetzt, wie wird der HEB600-Unterzug (Durchlaufträger, Stützweite 20m) zwischen den Stützen durch die HEA500-Träger stabilisiert. Ist die Berechnung einer diskreten Drehbettung aus den HEA500-Trägern hier genauso zu führen wie bei einem „normalen“ Pfettendach mit geringeren Querschnitten, Spannweiten, Abständen, etc. der Pfetten oder gibt es irgendwelche Beschränkungen? Was wäre, wenn man statt den Stahlbetonwänden und Pfetten Zweigelenkrahmen ausführt und diese ebenfalls für die Stabilisierung des Unterzugs heranziehen würde. Kann man die Steifigkeit der Rahmen durch z.B. Ersatzlasten erfassen und seitliche Federn zur Stabilisierung des HEB600 vorsehen, bzw. wie nutzt man die Rahmen zur Stabilisierung des Unterzugs?

Danke!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1