Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Berechnung Maschendrahtzaun

Berechnung Maschendrahtzaun 22 Jan 2015 09:43 #54373

rob2207 schrieb:
Die Behörde fordert auf Grund
der Bodenverhältnisse einen Nachweis des Fundaments, der Prüfstatiker wünschte sich, dass der Zaun als
geschlossenes Windband angesehen wird.

alles zu erfüllen wäre der Idealfall....
für schlechte Bodenverhältnisse bieten sich Pfähle an, so wie man das
früher auf dem Lande gemacht hat.
Wünsche (?) des PI, ja aber nur in Form von Vorschriften, ich würde das
Versperren der Flächen per Beschilderung ausschließen, bei gutem Willen
ist das durchaus möglich...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Maschendrahtzaun 22 Jan 2015 10:33 #54374

robi2207 schrieb:
Hallo,
für ein Vorhaben im Norden Deutschland (höchste Kategorie Windlasten + katastrophal schlechter Boden)
haben wir einen größeren Maschendrahtzaun (Höhe=2,10m) zu errichten. Die Behörde fordert auf Grund
der Bodenverhältnisse einen Nachweis des Fundaments, der Prüfstatiker wünschte sich, dass der Zaun als
geschlossenes Windband angesehen wird.

Das führte in der Statik dazu, dass wir gigantisch große Fundamente erhielten. Rein rechnerisch stimmt das auch alles.
Gibt es einen Ansatz aus dem Eurocode, dass die Windlast auf den Zaun abgemindert werden kann? Denn tatsächlich
bläst der Wind natürlich durch, der Prüfer meinte aber, dass es möglich ist, dass irgendjemand irgendwann den Zaun mal
"zuhängen kann", daher müssen ja auch Geländer geschlossen gerechnet werden.

Hat jemand eine Idee???

Danke!

(Bitte nur konstruktive Hinweise und keine Diskussion über Sinn und Unsinn der Forderungen von Behörde und Prüfer.)

Idee?

Wenn die Forderungen bestehen, dann ist das halt so. Das kommt dann dabei raus.
Ich habe, wenn ich mich nicht mit Forderungen identifizieren konnte, den Urheber für Forderungen in dem Vorwort genannt und darauf bestanden, dass dieses in der Statik ausgewechselt wird. Der Prüfer fand das zwar nicht gut, aber wenn er schon solche Forderungen erhebt, dann soll er dazu stehen. Es kam sogar vor, dass gewisse Forderungen plötzlich nicht mehr erhoben wurden.

Man kann es natürlich auch als sportliche Aufgabe sehen die Forderungen auszuhebeln.
Letzte Änderung: 22 Jan 2015 10:37 von DeO.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Maschendrahtzaun 22 Jan 2015 10:42 #54375

evt. sollte man sich von der Idee des Einzelfundamentes lösen und die Gründung als horizontal gebettetn Balken nachweisen, ähnlich wie Laternenmasten zum Beispiel. Keine Ahnung wie der Nachweis i.E. zu erfolgen hat, aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem. Also "einfach" 1,50m tiefes Loch bohren, Zaunpfahl rein und mit Beton verfüllen...

MfG Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Maschendrahtzaun 22 Jan 2015 11:26 #54376

Über den (Wahn-)Sinn, einen Maschendrahtzaun wie eine Wand zu betrachten lasse ich mich "nicht" aus...
Eine wirtschaftliche Gründung wird sich aber nur mit einem
eingespannten Blockfundament (nach "Steckner") herstellen lassen.
Programme gibt es von verschiedenen Herstellern. (Eins wurde ja schon benannt).
(Achte nur ggf. drauf, dass die runde Blockfundamente können. FRILO kann das meines Wissens z.B. nicht)
Lärmschutzwände werden häufig so gegründet. Mit googeln findest Du hierfür
auch Bemessungsdiagramme.
Firmen die LS-Wände herstellen haben entsprechende Erdbohrer, so ist auch der
Aushub wirtschaftlich herzustellen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Maschendrahtzaun 22 Jan 2015 12:27 #54381

Schick mir mal ne Emailadresse habe zu den Verfahren Steckner
was für den Handnachweis ohne Programm.
Eine kleine Excel-Tabelle wäre dann zum rechnen dabei!

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berechnung Maschendrahtzaun 23 Jan 2015 08:50 #54401

Kann man hier irgendwie private Nachrichten schicken???
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.