Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Verbindung Holznagel nach E DIN

Verbindung Holznagel nach E DIN 31 Dez 2002 11:39 #277

  • T. Ellersiek
  • T. Ellersieks Avatar
Hallo,

habe folgendes Problem:
Ich muss fürs Studium (7. Sem) einen bestehenden historischen Dachstuhl auf Tragfähigkeit untersuchen. In diesem Dachstuhl befinden sich erwartungsgemäß nur Holznagelverbindungen sowohl zur Lagesischerung als auch tragend. Die Nachweise muessen nach E DIN 1052 geführt werden, die mir vorliegenden Berechnungsformeln bzw. Werte beziehen sich aber nur auf Stabdübel, Bolzen etc.. Um das Fliessmoment des Verbindungsmittel zu bestimmen baraucht man die Streckgrenze des Stahls, welche kein grösseres Problem darstellt. Um dies für Holznägel zu gebrauchen habe ich den Festigkeitskennwert von Eichenolz für Schub und Torsion mit 3,0 N/mm² angenommen. Soweit sogut, leider ist das Ergebnis meiner Meinung nach kaum zu gebrauchen, da ich mir schwer vorstellen kann, dass ein gewöhnlicher Holznagel Durchmesser 24mm eine Kraft von rd. 30 kN aufnehmen kann.

Ich bin über jede Hilfestellung dankbar.

mfg
T. Ellersiek
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Verbindung Holznagel nach E DIN 07 Jan 2003 15:21 #278

  • Frank Schnatmann
  • Frank Schnatmanns Avatar
Hallo,

Verbindungen mit Holznägeln werden, wie Sie schon geschrieben haben, nicht in der DIN geregelt. Über die Tragfähigkeit von Holznägeln finden Sie in dem Buch "Bemessung im Holzbau", Band 2 von M. Göggel einige Angaben. Dort wurden Ergebnisse verschiedener Versuche zusammengefasst. Für einen 90°-Anschluss sind die zulässigen Belastungen in einer Tabelle zusammengestellt worden.

MfG aus Rietberg
F. Schnatmann
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1