Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Statikfrage für ein Aquarium

Statikfrage für ein Aquarium 19 Feb 2014 23:25 #50891

Hallo liebe Forum User! ;)

Ich heiße Benjamin,komme aus Moers und bin 22 Jahre alt.
Ich bin Aquarianer seit 3 Jahren und möchte mir ein Traum erfüllen und zwar ein 2300 Liter Aquarium mit den Masen 4m x 1m x 0,7m und schlieslich einem gesamtgewicht von fast 3 Tonnen,das wäre Pro Quadratmeter 750Kg Dauerbelastung.
Zur Zeit besitze ich ein 500 Liter Aquarium was auch an einer tragenden Wand steht da ist seit mehreren Jahren nichts passiert!
Ich hoffe hier eine Antwort zu finden ob es bei mir Statisch möglich ist so ein Becken aufzubauen!
Zum Haus:
Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus was Ende der Achziger Kernsaniert wurde!
Ich wohne im Untergeschoss was unterkellert ist.Die Bodendicke beträgt 18cm ohne Estrich, Ich habe meinen Vater gefragt und es wurden Bei der Sanierung doppelte Stahlmatten im Beton verbaut.
Das Aquarium würde direkt vor eine tragende Wand gestellt werden.
Ich habe schon von vielen Leuten gelesen das sie auch solch ein großes Becken haben , teils größer und nie was passiert ist.
Ich mache mir jedoch ein wenig Sorgen das mir die Bude quasi unter den Füßen wegbricht!

Liebe Grüße Benni :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statikfrage für ein Aquarium 20 Feb 2014 07:45 #50895

1. das ist eine Statik Frage für Tragwerksplaner (also keine Bauphysik)
2. Google hätte die Fragestellung sofort beantwortet:
www.deters-ing.de/Statik/Aquariengewicht.htm
3. Weitere Fragen stellen Sie bitte Ihrem örtlichen Statiker

lG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Statikfrage für ein Aquarium 20 Feb 2014 08:12 #50896

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Hallo,

eine solch hohe Last entspricht keiner reinen Wohnnutzung mehr.

Nicht einen Statiker fragen sondern deinen Vermieter fragen!
Nur der kann dir das Aufstellen erlauben bzw. untersagen. Nur der hat ggf. einen Schaden an der Konstruktion zu verantworten bzw. zu bezahlen. (Z. B. einen Riss in der Kellerdecke)
Vielleicht weis er auch, ob die Wohnung früher mal eine Gewerbeeinheit war. (dann hast du eine Chance)

Also, Statiker fragen ist theoretisch richtig.... praktisch nicht.

:)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1