Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Thermsiche Trennung Stahlstütze

Thermsiche Trennung Stahlstütze 27 Jan 2012 16:13 #39602

Moin,

hat jemand eine gute Idee für eine thermische Trennnung eines Stahlstützenkopfes zum Stahlbetonunterzug (dieser ist im Regelquerschnitt außen und unten gedämmt, die Stütze steht außen als Mittelauflager des Unterzuges)?

Danke!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Thermsiche Trennung Stahlstütze 27 Jan 2012 21:59 #39606

  • GustavGans
  • GustavGanss Avatar
  • OFFLINE
  • Me transmitte sursum, Caledoni!
Hallo :)

Die thermische Trennung bei Isokörben funktioniert ja durch Einsatz von Edelstahl.

Wären eine VA-Kopfplatte einschl. VA-Schubknagge eine ausreichende Lösung?

Viel mehr macht ja z. B. Schöck auch nicht.

Z. B. Stütze feuerverzinkt mit S235 Kopfplatte. Aufgeschaubt werden mit VA-Schrauben 6 Futterbleche aus VA. Oder ist das zu viel gebastel?


Gruß Gustav :)
Me transmitte sursum, Caledoni!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Thermsiche Trennung Stahlstütze 29 Jan 2012 12:25 #39611

Hallo,

Wenn keine H-Kräfte vorhanden sind, gibt es auch von Calenberg etwas.

www.calenberg-ingenieure.de/lang_de/page...ncompact_deutsch.pdf

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Thermsiche Trennung Stahlstütze 30 Jan 2012 08:23 #39614

Moin und DANkE für die Hinweise,
das Elastomerlager bringt in der Tat eine Entschärfung der Wärmebrücke (thermische Entkoppelung ist ja ohnehin ein Begriff aus der Wunschkiste, so ähnlich wie Wärme"isolierung").
Für die Bastelvariante fehlt mir noch etwas die Fantasie, zumal Edelstahl in der Regel Wärme noch besser leitet und bei den Isokörben verwendet wird, damit diese im Polystyrol-Hohlraum nicht rosten, oder?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Thermsiche Trennung Stahlstütze 30 Jan 2012 11:05 #39620

@Statikmoeller:
So würde ich das auch sehen.
Wenn, dann funktioniert bei Isokörben die "thermische Trennung" per druckfester Dämmung und abgesehen davon die "statische Zugkraftübertragung" durch den Einbau von Stahlteilen.

Durch die Einbaulage im "Außenbereich" kommt für die Einbauteile, die ja nicht regelmäßig auf Korrosionsspuren
geprüft werden können, weil sie unprüfbar eingebaut sind, nur Edelstahl in Frage.

Wovon ich grundsetzlich abraten würde, ist die Kombination von verzinkten Stahlteilen
mit Edelstahlverbindungsmittel im Außenbereich.
Bei ausreichender Feuchte..Stichwort: galvanisches Element.

Für die konkrete Lösung wäre wichtig zu wissen:
1. wie ist das Modell der Stütze? (Pendelstütze/Kragstütze..)
2. gibt es horizontale Lasten auf die Stütze, die am Kopf übertragen werden müssen? (z.B. Stabilisierung des Unterzugs, Anprall, Aussteifung etc.)

VG Stephan
"Wie, sie wollen mehr Geld? Nur, weil das, was gebaut wird auch funktionieren soll??"
Letzte Änderung: 30 Jan 2012 11:06 von Differentialität.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Thermsiche Trennung Stahlstütze 30 Jan 2012 13:28 #39629

@ Statikmoeller,

gug die mal die wärmeleitzahlen von Edelstahl und "normalem Stahl" an.
Du wirst dich wundern.:(

Gruß

Jupp
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.