Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: saisonale Wärmespeicherung im Altbau

saisonale Wärmespeicherung im Altbau 21 Nov 2010 20:21 #34068

Hallo Kollegen,

für ein altes, renoviertes Dreifamilienhaus besteht die Möglichkeit, im Keller einen saisonalen Warmwasserspeicher mit etwa 80m³ Inhalt zu installieren. Kollektoren können auf etwa 60 m² Flachdach Installiert werden.

Ist der Gedanke brauchbar, so das Haus vollständig zu beheizen, gibt es schon Erfahrungen, konfektionierte Anlagen?
Geht es, den Keller direkt abzudichten und zu befüllen oder sind einzelne Tanks erforderlich?
Wie funktioniert die Steuerung wenn die Speichertemperatur im November höher ist, als die Temperatur der Kollektoren und wenn im Februar die Speichertemperatur unter die Vorlauftemperatur der Heizung fällt (45 Grad)?


Für Hinweise wäre ich dankbar
MfG

kkornrad
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: saisonale Wärmespeicherung im Altbau 23 Nov 2010 20:31 #34090

Einfach den Keller als Speicher zu benutzen wird wohl nicht sinnvoll gehen.
Die Kapazität eines solchen Speichers kann man wie leicht ermitteln:
Die Kapazität für Wasser beträgt 4200 Ws/kgK
Für den angedachten Speicher ergibt sich bei einer Temperaturspreizung von
80° - 45° = 35° somit:
C = 4200/3600*80.000*35/1000 = 3.270 kWh (Bei einem 1,00 €/Liter Heizöl entspricht die eingelagerte Energie somit gerade mal 330 Euronen)

Als ersten Schritt schau mal im Wärmeschutznachweis nach, wie groß dort die jährliche Energiemenge ist, wahrscheinlich wird diese erheblich größer sein.

Bei der weiteren Betrachtung sind natürlich noch die Speicherverluste zu beachten, die die eingelagerte Energiemenge weiter auffressen.

Anderseits gibt es schon solche Häuser, aber eine soche Anlage sollte schon von Anfang eingeplant werden: Sehr gute Wärmedämmung, stehender Speicher mit Dämmung
>40 cm in der thermischen Hülle, sehr niedrige Vorlauftemperaturen (28C) der Heizkreise. Mit einer solchen Anlage lassen sich dann auch Deckungsraten von mehr als 50% erzielen, der Rest wir dann über einen Holzofen nachgeheizt. Wirtschaftlich bei den heutigen niedrigen Energiepreisen ist das aber nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: saisonale Wärmespeicherung im Altbau 19 Jan 2011 14:50 #34837

Dankeschön für die Antwort,

aber die Idee hat mir halt gefallen. Wenn man im Sommer die gesamte Primärenergie einsammelt und im Winter nur noch die Pumpe anzutreiben braucht, ist doch ein netter Gedanke. Wird der vielleicht netter, durch den Einsatz einer Wärmepumpe?

Mit freundlichem Gruß
kkornrad
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: saisonale Wärmespeicherung im Altbau 19 Jan 2011 14:59 #34838

google doch mal nach "Eisspeicher".
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1