Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Isotec Klimaplatte ?

Isotec Klimaplatte ? 22 Dez 2005 16:15 #12043

Moin moin,
beim Kuinden von mir wirde ein Kellerraum als Schalfraum genutzt.
Durch unzureichende Lüftung und eine daraus resultierende Kondensatbildung an den Außenwänden, soll jetzt saniert werden.
Der Kunde kommt jetzt bei mir mit einen mir fremden Produkt bzw. Lösung an:
Mit einer Isotec Klimaplatte:

Nachdem gegebenenfalls Schimmelpilzbewuchs sowie sämtliche zu Schaden gekommenen Tapeten bzw. der Putz entfernt wurden, werden die betroffenen Stellen mit einem speziellen Alkohol desinfiziert. Im Nachgang wird gegebenenfalls der vorher entfernte Putz erneuert.
Dadurch wird eine geeignete Oberfläche geschaffen, um die ISOTEC-Klimaplatte mittels eines auf das Beschichtungssystem abgestimmten Spezialklebers vollflächig aufzubringen.
Anschließend kann die Oberfläche mit speziellen diffusionsoffenen Tapeten bzw. Spezialputzen gestaltet werden.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Wärmedämmsystemen sind ISOTEC-Klimaplatten diffusionsfähig und kapillaraktivund können smit ohne Dampfsperre ausgeführt werden. Sie nehmen die überschüssige Feuchtigkeit auf, speichern sie in Pufferzonen und geben sie beim Absinken der Raumluftfeuchtigkeit großflächig wieder ab.

Was haltet Ihr davon ?

Gruß Woodpecker


P.S.: Ich denke, daß man durch diese Platte die Ursache der Probleme (hohe Luftfeuchtigkeit) nicht gelöst bekommt. Ich würde einen vernünftigen großen Lüfter einbauen, der bei Bedarf die feuchte Luft abzieht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReIsotec Klimaplatte ? 22 Dez 2005 16:55 #12044

ich würde eine bauteiltempereirung nach Grosseschmidt einbauen - billig und gut.
MCS - Ingenieurbüro für Bauwesen
Christian Marx
Fasanenweg 2, 66129 Saarbrücken
FON: +49 (0) 6805/943 145
FAX: +49 (0) 6805/943 146
www.mcs-info.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReIsotec Klimaplatte ? 23 Dez 2005 06:11 #12046

Solche Dämmplatten (Innendämmung) diffusionsoffen mit hohem Speichervermögen habe ich bei denkmalgeschützten Fassaden schon eingesetzt. Sie funktionieren aber nur bei gepflegtem Luftaustausch. Ob dies im Kellerraum aber gegeben ist....?
Da ist die vorgeschlagene Zwangslüftung ein sicherer Weg.
Gruß Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReIsotec Klimaplatte ? 23 Dez 2005 06:41 #12047

Hallo Woodpecker,

also aus meiner Sicht wird das benutzerbedingte Lüftungsproblem der Schwerpunkt. Ich gehe davon aus, dass dieser Kellerraum auch Fenster hat. Wenn bisher unzureichend gelüftet wurde, wird sich an diesem Nutzerverhalten auch nach der Sanierung nichts ändern, da helfen auch die besten Isotec-Platten nicht dauerhaft. Eine Zwangsentlüftung funktioniert nur, wenn sie der Nutzer nicht beeinflussen kann ("habe ich abgestellt wegen der Geräusche" und so.
Für diese Fälle übergebe ich den Bauherrn immer nach Abschluss der Maßnahme eine Art "Gebrauchsanweisung" für ihr(e) Haus/Wohnung mit Angaben zum Lüften, Heizen, Möbelaufstellen an Außenwänden etc.

Tschüss
Olaf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReIsotec Klimaplatte ? 23 Dez 2005 08:43 #12051

Hallo,
ich denke das Problem ist, daß die Ursache der Kondensation (Schlafraumnutzung) nicht abgestellt wird. Und dadurch nützen auch
diese Klimaplatten nichts, oder ?
Es stellt sich noch die Frage der Details, wie sieht es z.B. bei Steckdosen, Schalter etc. aus, kommt es dort weiterhin zur Kondensation und Schimmmelpilzbildung ?
Ich denke durch gezielte Lüftung (Zwangsentlüftung mit hygrostatischen Lüftern) ist das Problem günstiger und einfacher in den Griff zu bekommen.


Gruß Woodpecker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

ReIsotec Klimaplatte ? 23 Dez 2005 08:50 #12053

umbau der heizung auf BTT für diesen einen raum ca. 800-1000€. jegliche feuchtigkeitsprobleme beseitigt, gesundes raumklima.

gruß
chris
MCS - Ingenieurbüro für Bauwesen
Christian Marx
Fasanenweg 2, 66129 Saarbrücken
FON: +49 (0) 6805/943 145
FAX: +49 (0) 6805/943 146
www.mcs-info.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2