Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Statiker werden

Aw: Statiker werden 02 Jun 2010 15:48 #32799

Hallo und vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir so ausführlich antworten. Sehe es genauso, dass eine stetige Fortbildung nötig ist, um immer umfassendere Aufgaben zu lösen und auch „up to date“ zu bleiben. Nur bräuchte ich in der fast unüberblickbaren Normen- und Infoflut zunächst eine Person, welche mir sagen kann, wo ich welche Informationen nachlesen kann und welche davon wichtig und auch brauchbar sind. Ein Büro, das extra einen freien Mitarbeiter zu Schulungszwecken anstellt, wäre hier natürlich ideal, aber wohl auch ein echter Glücksfall. Das Schwierigste dürfte wohl sein, ein Büro zu finden, das einen sowohl fordert als auch fördert, denn mit ihren vollmundigen Versprechen bezüglich Förderung und Karrierechancen sind sie dann alle gleich und war auch bei meinem jetzigen Arbeitgeber nicht anders. Mein „mehrmonatiges Ausbildungsprogramm“ bestand z.B. darin, dass ich mit den Worten „Schau dir von den Handwerkern ab, wie die das machen, dann lernst du wie alles funktioniert!“ mutterseelenallein auf die Baustelle geschickt wurde, mit nichts als einem Handy und ein paar Plänen in der Hand. Wenn dann die eigenen Monteure aber um Punkt 17:00 Schluss machen wollen und die Subunternehmer nur den eigenen Profit im Kopf haben, bleibt von einer ordnungsgemäßen Ausführung nicht viel übrig. Wenn ich Bedenken angemeldet habe, war die Antwort stets in etwa: „Was da theoretisch gefordert wird, ist wirtschaftlich nicht machbar und auch gar nicht nötig. Wir machen das seit 20 Jahren so, und ist schon mal etwas eingestürzt?“ Wenn man sich dann den Stundensatz für Autokran und Mannschaft vor Augen hält, hat man als Unerfahrener wenig entgegenzusetzen. Und per Handy war in der Firmenzentrale in solchen Momenten grundsätzlich niemand zu erreichen. Naja, auf den Baustellen, wo ich ja so viel von den Handwerkern hätte lernen sollen, gab es nach einem Jahr bereits Mängel mit Forderungen von mehreren 1.000€. Ob sich das dann rechnet, müssen die „Big Bosses“ wissen.
Aber gut, ich wird mich in Kürze auf die Suche nach einem Büro machen, wo ich mit meinen Eigenschaften punkten kann und dabei einfach auf mein Bauchgefühl hören, ob es geeignet sein könnte. Ein bisschen weiß ich ja jetzt, worauf ich achten muss.
Kann mir vllt. inzwischen jemand eine einfache Statik schicken, die nicht nur aus FEM-Ausdrucken besteht, damit ich mal ein bisschen reinschnuppern kann? Oder weiß jemand gute Bücher für den Einstieg, am besten mit Beispielen (aber nicht nur den watscheneinfachen Schulbeispielen wie etwa die Knickfigur eines Rahmens mit biegesteifen Ecken)? Den ersten Leonhardt-Band habe ich schon bestellt, weiters habe ich von einem ehemaligen Kommilitonen „Anwendungsbeispiele zum Eurocode 3“ von Vayas mit besten Empfehlungen abgekauft (aber noch nicht im Detail studiert, weiß also noch nicht wie gut es wirklich ist).

Vielen Dank für Eure Glückwünsche und noch einen schönen Abend
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Statiker werden 27 Aug 2010 19:58 #33383

  • cebudom
  • cebudoms Avatar
  • ONLINE
  • Was nicht passt - wird passend gemacht !
Hallo

auch ich kann dir nur alles Gute wünschen, und Mut zusprechen.
Ich habe zwar kaum noch Erfahrung... da ich erst ca seit 1,5 Jahren auf 'Halbzeit' tätig bin wird da meine Meinung nicht viel zählen... zumal ich mit dem Studium noch nicht ganz fertig bin.

Aber so wie ich das bis jetzt mitbekommen habe, ist es so wie die erfahrenen Statiker hier geschrieben haben: Es ist wichtiger sinnvoll (was das jetzt heißt ist wieder eine andere Sache, das solltest du vielleicht die Erfahrenen Kollegen hier erfragen) zu konstruieren als hochkompliziert zu rechnen.
Auch ein gewisses Gefühl für die Kräfte ist wichtig, und kritisches/analytisches 'nachvollziehen' ... was die FEM so ausspuckt :D
Und was auch nicht verkehrt ist, ist das Verhandlungsgeschick, man sollte nicht unterschätzen wieviel Arbeit (Zeit,Geld, Ressourcen etc) man sparen kann, wenn man mit dem Architekten eine zusätzliche Stütze einführt ;)

Deshalb: Ran an die Statik !

Und zum Abschluss: nach ein Jahr FEM tippen, bin ich mittlerweile soweit zu sagen:

ql²/8 ist keine Formel... es ist eine Philosophie !


MfG
Dominik
Letzte Änderung: 27 Aug 2010 19:59 von cebudom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2