Baubranche trifft sich in Böblingen

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

 

Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind heute ein beinahe integraler Bestandteil von Architektur und Bauwesen. Dass moderne Häuser Niedrigenergie- oder gar Passivhäuser sind, dazu hat auch die internationale Kongressmesse "erneuerbare energien" im Verbund mit der parallel stattfindenden "Passiv-Haus" und den "Altbautagen" mit beigetragen.

Vom 25. bis 27. Februar 2005 erhalten Planer und Berater, Architekten und Ingenieure, Hersteller und Händler bereits zum achten Mal im CCB in Böblingen einen einzigartigen Überblick über aktuelle Trends, Märkte und Produkte der regenerativen Energien. Parallel zur "erneuerbare energien 2005" informiert die "Passiv-Haus 2005" mit zahlreichen Fachkongressen und praxisnahen Workshops über die gesamte Bandbreite des energieeffizienten Bauens und Sanierens.

So bringt das "Deutsche Energieberater-Forum" am 26. Februar das Handwerk mit Architekten, Planern, Beratern und der Wohnungswirtschaft zusammen.

Wie durch optimale Sanierung konkret der Energiebedarf von Wohnhäusern auf Niedrig- oder Passivhausstandard gesenkt werden kann, darüber informiert das Seminar "Sanieren mit Passivhaus-Komponenten" am 26. Februar. Die Tagung "EntwurPH - Energieeffizienz und Entwerferische Freiheit" spricht insbesondere Vertreter der Baubranche an, die das Energiesparen mit innovativer Planung und Gestaltung verbinden wollen. Ein weiterer Workshop nimmt am 25. Februar die EU-Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden unter die Lupe.

Heizen Sie nicht zum Fenster hinaus! Beim Workshop "Stolperfalle Fenstereinbau - Luftdichtheit in der Praxis" treffen sich am 25. Februar erfahrene Praktiker aus Handwerk, Wirtschaft und Planung. Klimafreundliches und kostengünstiges Heizen ist möglich mit Sonne und Holz: Das Seminar "Solar und Pellets" am 26. Februar bietet Hintergrundwissen zu Anwendungsbereichen, Bauarten, Technik und Fördermöglichkeiten.

Alles Gute kommt von unten: Stark im Kommen ist auch die Geothermie, die Wärme die aus der Erde. Das Seminar "Oberflächennahe Geothermie: Heizen, Kühlen, Speichern" stellt am 25. Februar die Integration dieser Energiegewinnung am Bau vor.

Insgesamt rund 250 Aussteller und mehr als 8.000 Besucher werden in Böblingen erwartet.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.erneuerbareenergien.com

.