Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: DIN EN 1997-2 und DIN 4020

DIN EN 1997-2 und DIN 4020 05 Sep 2020 10:44 #68662

  • D.avid
  • D.avids Avatar
  • Offline
Hallo Leute,

sehe ich das richtig, dass bis heute die beiden oben genannten Normen nicht bauaufsichtlich eingeführt sind und damit z.B. der Umfang einer Baugrunduntersuchung von der Güte des Gutachters abhängt? Gibt es eine andere Regelung dafür? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dieses Thema nicht doch auf eine andere Art und Weise geregelt ist. Mir gefällt jedenfalls nicht, wie ein Baugrundgutachter für viele Gittermaste von 50m nur 3m in den Boden abteuft und dann gerade 1m Boden unter UK Fundament erkundet.
Letzte Änderung: 05 Sep 2020 10:44 von D.avid.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIN EN 1997-2 und DIN 4020 06 Sep 2020 21:27 #68669

  • saibot2107
  • saibot2107s Avatar
  • Offline
Hallo,

nein, soweit ich es erkennen kann, sind sie nich bauaufsichtlich eingeführt; zumindest sind sie nicht in der MLTB aufgeführt, alle 16 LTB habe ich aber auch nicht durchgesehen.

Soweit ich weiß, werden die beiden Normen auch nicht bauaufsichtlich eingeführt, da, so weit ich weiß, lediglich diejenigen Normen bauaufsichtlich eingeführt werden, die unmittelbar die Standsicherheit von Bauwerken betreffen. Ansonsten sind es halt maximal anerkannte Regeln der Tecknik.

Bezüglich DIN EN 1997-2 könnte man höchstens argumentieren, dass sie indirekt eingeführt wurde, da es in DIN EN 1997-1, 1.1.3 heißt
(1) EN 1997-1 wird durch EN 1997-2 ergänzt, worin Anforderungen an die Durchführung und Auswertung von Feld- und Laborversuchen angegeben werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIN EN 1997-2 und DIN 4020 07 Sep 2020 17:12 #68683

  • D.avid
  • D.avids Avatar
  • Offline
Hallo,

ja, das habe ich auch gelesen. Ich hatte gehofft, dass es über diese Hintertür hinaus noch etwas eindeutiger geht. Schade. Danke für die Info.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIN EN 1997-2 und DIN 4020 07 Sep 2020 18:08 #68684

  • saibot2107
  • saibot2107s Avatar
  • Offline
Hallo,

als Hintertür würde ich das jetzt nicht verstehen. Eher dahingehend, das Teil 1 ohne Teil 2 nicht vollständig ist, als ob Kill Bill nach Teil 1 so wie er jetzt ist zu Ende wäre, ohne dass Teil 2 folgt.

Oder analog zur DIN 107w. Did taucht in den LTB bzw. der MLTB nicht mehr auf, wurde bei Beuth zurückgezogen, wird aber in DIN EN 1991-1-1 für die Belastung von befahrbaren Hofkellerdecken noch zitiert und ist somit, nach meinem Verständnis, weiterhin bauaufsichtlich eingeführt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIN EN 1997-2 und DIN 4020 08 Sep 2020 17:26 #68692

  • D.avid
  • D.avids Avatar
  • Offline
Hallo Saibot,
ich befürchte, mit dieser logischen Schlussfolgerung kommt man nicht weiter, wenn es mal eine juristische Begebenheit wird. Oder zumindest ein Konflikt. Auch wenn du mit der Meinung nicht allein dastehen wirst und ich sie gerne bewahrheitet haben wollte.
Das ist mir, wenn man sich die üblichen juristischen Wortverdrehungen vor Augen führt, zu laienhaft.

In den ganzen eingeführten Normen gibt es so viele Querverweise auf weitere Normen oder Literaturstellen, da wäre es irrsinnig, denen alle eindeutig zu widersprechen, wenn sie aus welchen Gründen auch immer nicht zugelassen werden sollen. Da ist es einfacher und durchschaubarer, wenn man nur das zugelassene explizit auflistet.
Ich bin mir sicher, dass man, wenn man mal auf die Suche geht, Stellen findet, die auf eine weitere Norm verweisen, die dann auch explizit eingeführt ist. Das wäre ja nach der Logik nicht notwendig.
Ist ja auch Quatsch. Die Liste der technischen Baubestimmungen ist dafür da, um auf einen Blick schnell die zugelassene Norm herauszufinden. Wenn ich wissen will, ob der EC3-4-1 eingeführt ist, gehe ich ja nicht alle Zeilen der vorangegangenen Teile durch, um irgendwo einen Querverweis darauf zu finden, der die Norm dann aktiviert. Dann gehe ich einfach in der Liste der technischen Baubestimmungen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

DIN EN 1997-2 und DIN 4020 08 Sep 2020 17:57 #68693

  • saibot2107
  • saibot2107s Avatar
  • Offline
Hallo,

hinsichtlich der bauaufsichtlichen Einführung ist das wahrscheinlich tatsächlich eine sehr laienhaft Meinung. Ob das Juristen mit höchstriczterlichem Segen auch so sehen, weiß ich nicht.

Das Problem ist aber doch, dass nicht jede für das Bauen gültige Norm bauaufsichtlich eingeführt wird. Bauaufsichtlich eingeführt werden nur diejenigen Normen, die das Baurecht unmittelbar betreffen.

Was auf die DIN EN 1997-2 sicher nicht zu trifft. Anderes Beispiel wäre die DIN 18531 bis 18535. Die sind, soweit ich weiß, in keinem Bundesland bauaufsichtlich eingeführt. Bei einem Verstoß gegen eine dieser Normen und einem anschließenden Rechtsstreit wird man aber schlecht Karten haben, da es sich um eine anerkannte Regel der Technik handelt.

Ähnlich dürfte es sich mit der DIN EN 1997-2 verhalten. Keine bauaufsichtlich eingeführte und somit verbindliche Norm, aber anerkannte Regel der Technik, womit man bei Nichtbeachtung gegen eben diese Regeln verstoßen würde und somit nach meiner laienhaften Meinung im Streitfall vor Gericht eher schlechte Karten hätte.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: D.avid
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok