Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Musterstatik 02 Mär 2021 18:24 #70512

"33 Sekunden für die optimierte Statik und 35 Sekunden für die Dummkopfvariante"

auch wenn es 10s//35s sind, .....da liegen wenige Sekunden zwischen Dummkopf und Genie & Wahnsinn! :blink:

Ich oute mich:
- ich verwende dicken Filzstift und Kugelschreiber
- ich füge tiff, bmp, und blanke screenshots ein
- ich mache noch Handskizzen mit und ohne Lineal
- ich schreibe in Stichworten und erstelle keinen Statikroman
- ich scanne!
- ich habe einen Cloud-Speicher
- ich habe Statik/Bauphysik-Software für xx.000€ und kaufe alle 3 Jahre einen neuen PC
- ich habe ein Office Abo und einen pdf-Editor der auch Nummerieren und notfalls OCR kann.

Grüße
ganz im Ernst :silly:
Folgende Benutzer bedankten sich: markus, galapeter97, cebudom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ernst.

Musterstatik 03 Mär 2021 07:42 #70514

@ Ernst: Danke, danke.

Die letzten Tag waren schlimm für mich, da ich mich auch auf der Dummkopfseite befand.
(Ich verwende sogar noch Bleistift, bin als noch schlimmer als du.)
Deine fundierte Überlegung zeigt auch mir dass ich nur 35 Sekunden
vom Genie entfernt bin. - Es besteht für mich also noch Hoffnung.
Danke, dass Du mich aus meiner depressiven Phase herausgeholt hast.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Musterstatik 03 Mär 2021 08:05 #70516

Hallo Ernst,

da bin ich aber beruhigt, das es noch Statiker wie mich gibt die etwas von Hand erstellen...... ganz unkonventionell.

Was nicht heißen soll, das vernünftige EDV erforderlich ist. Aber es kommt doch immer auf das Maß der Dinge an, um nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schießen ;-)

Wenn erforderlich, wird vernünftige Software, CAD und EDV eingesetzt.

Bei komplizierten, kleinteiligen Einzelnachweisen kann aber auch schon mal eine Statik "von Hand" mit Skizzen "von Hand" dabei rauskommen. Und ich wüsste auch nicht was dagegen sprechen soll.

Es gibt sogar einige gute Kunden, die zutiefst beeindruckt, ja fast schon ehrfürchtig davon sprechen, dass es noch Statiker gibt die "von Hand" aufstellen können....

Dieser Beitrag soll aber keineswegs die sehr gute Progammierleistung von dem Kollegen "WMFlord" schmälern !

Schöne Grüße & guten Wirkungsgrad !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Musterstatik 03 Mär 2021 08:24 #70517

@ WMFLord,
beeindruckt bin ich schon wie du die knapp 400 Seiten Statik auf < 3 MB bringst
und mit WMF Balken "zeichnest" (um genau zu sein 270S/2.783 KB vs 397S/72.468 KB).

Aber verrenne dich nicht in formvollendeten Nichtigkeiten.
Bewirb dich beim Springer Verlag als "Schrumpfer"

Denk daran
- dass manche auch noch Statiken in Papierform in der Hand haben wollen, u. A. auch für die Grünen Stempel
- mit welcher dpi Auflösung ein üblicher Bürodrucker überhaupt druckt
- und ob dann überhaupt das geeignete Papier verwendet wird und nicht nur das 3€/500S Kopierpapier

..bei mir öffnen alle 5 Muster .docx in unter 4 Sekunden

Grüße
Ernst

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ernst.

Musterstatik 03 Mär 2021 13:20 #70521

Ich glaub, Simon sieht sowas auch als Herausforderung.

Aber soetwas zu machen und zur freien Verfügung ins Netz zu stellen, kommt mehr aus der Software-Entwickler-Ecke. Dort gibt es ganz viele Programmteile, die von (guten) Entwicklern ins Netz gestellt werden. Jeder (fast) Profi-Entwickler hat so ein OpenSourceProjekt und stellt es frei zur Verfügung. manche sind größer andere nicht. Da gibt es einen sozialistischen Gedanken.
siehe: www.github.com
Aber ohne diese freie Verfügungstellung könnten kleine, freie Entwickler gar nicht existieren.

Ich glaube, diesen Gedanken trägt Simon in sich. Er versucht, das auch fürs Bauwesen zu machen.
Wenn jeder seine selbstgemachte Excel-Tabelle frei stellt, können andere und man selbst profitieren. Und gleichzeitig wird die eigene Tabelle von anderen geprüft und ggf sogar erweitert und verbessert.

P.S.: Wer mal eine guten Mathparser in Pascal braucht ;) :
github.com/Jens01/NewMathparser
Folgende Benutzer bedankten sich: markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jens01.

Musterstatik 04 Mär 2021 16:41 #70546

"ich schreibe in Stichworten und erstelle keinen Statikroman", also wenn ich sowas schon lese, dann bedeutet dies, dass die Statik unverständlich ist. Verständlichkeit ist ein anderes Kriterium als Performance, aber gute Qualität schneidet in vielen Punkten gut ab. Hier gibt es viel zu fluchen, wenn nur Stichpunkte und Zahlenkolonnen und man lange forschen muss, was da überhaupt gerechnet wurde. Und dann wird Verständlichkeit abwertend als Statikroman abgetan. Im Programmierwesen gibt es ein Haufen Zeug wie z.B. Design Patterns oder SOLID Prinzipien, die dafür da sind, damit andere die eigene Arbeit verstehen. Aber ein Statiker darf in Rätseln schreiben.

Auch wenn der Unterschied zwischen 10 Sekunden und 30 Sekunden wenig klingt und Festplattenspeicher auch nicht mehr so teuer ist, gibt es dennoch einen starken Zusammenhang zwischen Performance und Qualität. Über Projekte mit Pixelstatiken flucht so ziemlich jeder in meinem Betrieb. Zum einen ist die Bedienung schlecht, weil man kryptische Seitenzahlen suchen muss, Handschrift entziffern und keine Suchfunktion im Adobereader hat und OCR Fehler beachten muss. Zum anderen ist auch der Inhalt nicht gut, da gibt es Kollisionen, es fehlt viel, meist nur der rechtwinklige Fall berechnet. Ein Haufen Fragen müssen ausgearbeitet werden und Zwischenfälle auf der Baustelle, viele Nachträge. Nur Schimpfwörter und Kraftausdrücke - nur weil der Statiker keine Ahnung von Textverarbeitung hat. Schon 10 Jahre Frust mit Pixelstatiken! Aber die gute alte Handrechnung muss immer wieder schön geredet werden.
Ganz anders hingegen sieht es mit (auch wenn ich es gerne hätte, dass es WMF-Balken, Formelumwandler, PowerWMF, Excel und Word wären) MB-Statik aus! Enthält ein Projekt eine MB-Statik, dann wird es gut laufen. Ich habe MB-Statik nie genutzt, aber das was dabei heraus kommt, sieht verdammt professionell aus. Und es sieht nicht nur aus, es stellt sich auch heraus, dass es Inhaltlich besser ist. Viel weniger geistige Schwerstarbeit wie Fragen ausarbeiten, stattdessen sofort los konstruieren. Da ist viel mehr drin und auch die Bedienung einer MB-Statik ist viel komfortabler. Tabellen lassen sich nach Excel copypasten, während man sie in einer Pixelstatik irgendwie abtippen muss. Inhaltsverzeichnis, anständige Textsuche, Vektorgrafiken... Jeder Baubetrieb mag MB-Statiken - das spart viel Zeit. Nur leider hat er kein Mitbestimmungsrecht, welche Software der Statiker nimmt.
Ich weiß zwar nicht wie MB-Statik funxioniert, aber ich habe da etwa diese Vorstellung. Für eine Statik gibt es ein bestimmtes Zeitlimit. In dieser begrenzten Zeit wird so viel wie möglich gearbeitet. Ein Pixelstatiker arbeitet vorwiegend am Scanner und ist damit beschäftigt Seitenzahlen mit dem Kuli ein zu tragen. Ein zeitfressende Zettelwirtschaft. Änderungen sind ein Genickbruch. Da wird radiert, neu eingescannt, Einschubseiten, Austauschseiten. Huschi Pfuschi Termindruckdruckdruck. Bei MB-Statik hingegen gibt es ein automatisches Inhaltsverzeichnis, Dokumentteile aus verschiedenen Komponenten werden zusammengestellt, Lasten wandern von selbst in das nächste Bauteil, automatische Seitennnummerierung, viele vorgefertigte Module. Ein MB-Statiker verschwendet keine Zeit am Scanner, sondern hat diese Zeit übrig, um das Projekt gründlicher zu durchdenken für individuelle Sonderlösungen. Daher auch der bessere Inhalt.
Es ist wie mit mageren Biolebensmitteln. Die muss man gut reden, damit der Kunde ein gutes Gewissen hat. Da ist man ganz Stolz auf den eigenen Anbau und redet den Trecker schlecht. Ein Lebensmittel mit ganz viel Ohne-Siegeln. MB-Statik hingegen ist konventionelle Landwirtschaft: Keine Würmer, faulen Stellen oder lästige Falten, aber dafür doppelt so viele dicke Möhren am Bund. Qualität kann auch mit Word gehen, das haben mir einige Ingenieurbüros gezeigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.