Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bodenplatte FEM-Berechnung

Bodenplatte FEM-Berechnung 03 Aug 2020 15:00 #68283

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
morten25 schrieb:
@DeO

das Mauerwerk wird als Stabsystem mit Druckstäben modelliert, d.h. diese Stäbe können nur Druck aufnehmen. Kann man im Programm so definieren.

das problem hatte ich im mehrgeschoßbau auch schon mit stahlstützen, die die untere decke mehr entlastet als belastet haben. auch die machten dann mit der druckstab definition keine faxen mehr.

Das funktioniert. Wie ist es denn dann mit den Lastfallüberlagerungen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte FEM-Berechnung 03 Aug 2020 15:08 #68284

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
morten25 schrieb:
Baumann schrieb:
ist schon schade, diese 3D FEM Riesen können kein Mauerwerk normiert nach genauem Nachweis ......... wohl aber F+L mit ihrem 2 bis 3 D Gebäudemodell.

Und hier wollen Architekten ab und an gerne noch KS Mauerwerk und das zurecht.


mwn hat dlubal schon ein modul für mauerwerk. ich habe es aber noch nie probiert.

meistens meldet sich deren vertriebler eh hier im forum und erklärt genaueres.

yo.

www.dlubal.com/de/produkte/rfem-und-rsta...e/sonstige/rf-mat-nl

1.450 Flocken .. :unsure: und das ist ja nicht einmal ein Wandnachweis nach EC6 mit drin.

also nichts gegen den Preis. Wenn das richtige Projekt dagegensteht und man es damit zielführend bearbeiten kann, hat man das wieder raus. Nur eben für einfachere Gebäude ist das doch eher nichts.
Letzte Änderung: 03 Aug 2020 15:08 von DeO.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte FEM-Berechnung 03 Aug 2020 21:52 #68287

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
morten25 schrieb:
markus schrieb:
morten25 schrieb:
ihr rechnet alle 2d?
wie kommst du da drauf?
kommt drauf an.

weil hier alle über lastübernahme reden.

3d birgt gefahren, aber mit etwas übung und erfahrung macht es durchaus sinn.

Na ja, so ganz ohne ist das nicht mit dem 3d.

Kürzlich die Aussteifung eines "MFW - Hauses" in 3D (Erbebennachweis Näherungsverfahren)gerechnet.

33.000 Knoten je Baukörper (für die aussteifenden Wand- und Deckenscheiben), der Aufwand, vor allem die Auswertung / Bemessung der gegliederten Stahlbetonwandscheiben war schon ein Aufwand.

Hätte ich ich alle Bauteile mitgenommen wären es eher 60 - 70 T Knoten je Baukörper
geworden.

Das ist alles schon recht unhandlich und damit auch fehleranfällig.

2D hat andere Fehler, die findet man aber eher.

Desshalb 3D bei mir nur wo es unumgänglich ist.
Und nichtlinear schon mal gleich gar nicht. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte FEM-Berechnung 04 Aug 2020 04:40 #68289

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
statiker99 schrieb:
Desshalb 3D bei mir nur wo es unumgänglich ist.
Und nichtlinear schon mal gleich gar nicht. :)

Das heißt, Du betrachtest nur eine oder ein paar selbstgestrickte Lastfallkombinationen, die jeweils als ein konkreter Lastfall durchgenudelt werden?


zu 3D in der realen Anwendung sagte mal ein berufener Mund es sei wie die Aussage "die Entfernung Hamburg - München beträgt 792,1682 km ... +- 5%". Fand ich irgendwie gut :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte FEM-Berechnung 04 Aug 2020 07:32 #68291

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
DeO schrieb:

Das heißt, Du betrachtest nur eine oder ein paar selbstgestrickte Lastfallkombinationen, die jeweils als ein konkreter Lastfall durchgenudelt werden?

Die Aussage verstehe ich nicht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte FEM-Berechnung 04 Aug 2020 08:44 #68293

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
??
Wenn z.B. Zugkraftübertragungen (wahlweise auch Druckkräfte z.B. bei Seilen) ausgeschaltet werden, iteriert sich doch belastungsabhängig (= lastfallabhängig) ein statisches System heraus, welches die Bedingungen erfüllt. Diese "End"Systeme können (werden?) sich lastfallabhängig unterscheiden.

Eine Lastfallüberlagerung ist bei m.W. bei unterschiedlichen Systemen nicht anwendbar. Also müssen die einzelnen Lastfälle vorher zu einem Berechnungslastfall addiert und dann durch das System gejagt werden. Wir wissen doch wie viele unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten es gibt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok