Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Fehllochung in einem Blechwinkel

Fehllochung in einem Blechwinkel 27 Mai 2020 14:57 #67824

  • omega
  • omegas Avatar
  • Offline
Hallo,

ein 2 mm dicker Blechwinkel wird mit zwei Schrauben M 6 und Lochdurchmesser 6,8 mm an einer Stütze befestigt. Die Schrauben werden auf Zug und Querkraft in senkrechter Richtung beansprucht. Aufgrund eines Fertigungsfehlers liegen die Lochungen im Winkel um 10 mm horizontal versetzt. Frage: Können neue Löcher im Abstand von 10 mm gebohrt werden ohne dass die Tragfähigkeit wesentlich leidet? Ich finde dazu keine Regelungen in der Norm. Man könnte zwar argumentieren, dass die Mindestrandabstände nicht eingehalten sind, aber das trifft die Sache nicht wirklich.

Wie ist eure Meinung dazu?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehllochung in einem Blechwinkel 27 Mai 2020 15:56 #67827

  • Mitch
  • Mitchs Avatar
  • Offline
Wäre ja noch schöner, wenn die teilweise sinnlos aufgeblähten EuroKots auch noch Bemessungsvorschriften für fehlerhaft hergestellte Verbindungen bereitstellen würden ...
Spaß beiseite: Welche Norm ziehst du zu rate? 'Ne Skizze, in der die geometrischen Verhältnisse deutlich werden, wäre auch nicht schlecht ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehllochung in einem Blechwinkel 28 Mai 2020 10:45 #67847

  • omega
  • omegas Avatar
  • Offline
Hallo Mitch,

ich habe eine Zeichnung des Winkels beigefügt. Der Winkel hat die Abmessung 50x80x2,0 mm, die Schrauben sitzen 15 mm vom oberen Rand des senkrechten Schenkels.

Ich habe in DIN EN 1993-1-8 und in DIN EN 1090-2 nachgeschaut.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehllochung in einem Blechwinkel 28 Mai 2020 11:36 #67851

  • Mitch
  • Mitchs Avatar
  • Offline
Moin,

eine Skizze ohne Maße hilft hier auch nicht weiter ...

DIN EN 1993-1-8 hilft dir bei der Materialstärke (2mm) und der Schraube M6 nicht weiter, da Teil 8 für Materialstärken >=3mm (oder sogar 5mm?) und Schrauben >= M12 gilt ...
Schau mal in DIN EN 1993-1-3, S. 69ff und Tab. 8.4. Kannst ja mal versuchen, den Abstand Mitte Schraube bis zum Rand der Fehlbohrung als Randabstand e2 anzusetzen. Wenn das Maß größer ist als min e2 (ist leider nicht ersichtlich, da ja keine Maße in der Skizze sind ...), würde ich den Nachweis so führen. Wenn nicht, dann den Winkel neu herstellen lassen. Hast du ja schließlich nicht verbockt ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehllochung in einem Blechwinkel 28 Mai 2020 11:53 #67852

  • omega
  • omegas Avatar
  • Offline
Hallo Mitch,

die Maße hatte ich genannt.
Lochabstand = 10 mm
Lochdurchmesser = 6,8 mm
min e2 = 1,2*6,8 = 8,16 mm
vorhanden e2 wäre 10-6,8/2 = 6,6 mm < min e2

Allerdings ist der Rand eines Loches nicht unbedingt das gleiche wie der Rand eines Profils, von daher gesehen suche ich nach einer Bestimmung, die das vielleicht doch erlaubt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehllochung in einem Blechwinkel 29 Mai 2020 11:43 #67883

  • Ernst
  • Ernsts Avatar
  • Offline
hi omega,
t=2 und M6 hört sich nach Gebastel oder wahrscheinlich nach Fassadenbau an.

Aus der Skizze und der Beschreibung ist ja noch nicht ersichtlich welche statische Aufgaben das Kantblech und die Schräubchen haben, es kann aber nicht wirklich viel sein.

entweder
a) Zusatzschrauben, selbstbohrend bzw. gewindefurchend
oder
b) große U-Scheiben verwenden, (dann siehts hinterher auch keiner)

Grüße

Ergänzung: ggf. reicht dir auch schon die Abminderung für Langlöcher
Letzte Änderung: 29 Mai 2020 11:49 von Ernst.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok