Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bodenplatte bewehrt/unbewehrt

Bodenplatte bewehrt/unbewehrt 05 Feb 2020 08:44 #66959

  • sebwhite
  • sebwhites Avatar
  • Offline
Wir wissen alle nicht wie die genauen Randbedingungen sind...
Vielleicht gab es Unklarheiten beim Baugrund?
Vielleicht wollte der Kollege 0,99<=1 nicht so stehen lassen?
Vielleicht macht die Ausschreibung jemand anderes und er wollte in LPH 4 zumindest etwas Bewehrung in der Bodenplatte haben, um spätere Nachträge zu vermeiden?
Alles sind Mutmaßungen zu denen nur der Kollege Stellung beziehen kann.
Für mich bleibt die Frage offen, was im Bewehrungsplan LPH5 steht, wenn es den überhaupt gibt!
Auch die eventuell nicht vorhandene Betondeckung ist nur eine Mutmaßung, solange diese nicht durch eine Messung belegt wird.
Kann ja durchaus sein, dass der Ausführungsbetrieb geschlampt hat, aber die Bodenplatte statt 20cm nun 23cm ist.

Ich bin hier raus...

KWeber hat einen Gutachter beauftragt, soll der sich doch sein Honorar erarbeiten und nicht nur Fotos auswerten, und Vermutungen anstellen.

DeO schrieb:
Interessant ist eher was mit der Statik der aufgehenden Bauteile los ist. Wenn die mit ähnlicher Manier aufgestellt ist, sollte man jetzt sehr wach werden und auf jeden Fall eine Prüfung veranlassen. Besser sogar alles neu.

kannst ihm ja deine Addresse geben...
Planung ist die Substitution des Fehlers durch den Irrtum.
Letzte Änderung: 05 Feb 2020 08:50 von sebwhite.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: cebudom

Bodenplatte bewehrt/unbewehrt 05 Feb 2020 09:48 #66960

  • KaiF
  • KaiFs Avatar
  • Offline
Wieviel Bohrkerne soll man denn ziehen, um die Betondeckung der unteren Lage und die Dicke der Bodenplatte beweisfest zu machen? Was will man damit überhaupt erreichen und in welchem Verhältnis steht der Aufwand zum Nutzen?
Es geht ja am Ende zwischen Minderung, Nachbesserung oder Ersatz aus. Und da wäre für mich überhaupt nur Minderung diskutabel, sofern die Hütte nicht akut einsturzgefährdet ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte bewehrt/unbewehrt 05 Feb 2020 10:08 #66961

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
sebwhite schrieb:
DeO schrieb:[/b]
Interessant ist eher was mit der Statik der aufgehenden Bauteile los ist. Wenn die mit ähnlicher Manier aufgestellt ist, sollte man jetzt sehr wach werden und auf jeden Fall eine Prüfung veranlassen. Besser sogar alles neu.

kannst ihm ja deine Addresse geben...

sicher nicht. Niemals in Projekte einsteigen, bei denen es schon irgendwie brennt!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte bewehrt/unbewehrt 05 Feb 2020 12:09 #66963

  • Fantomas
  • Fantomass Avatar
  • Offline
DeO schrieb:
Das eine elastisch gebettete Platte gerechnet wurde, ist doch nur eine Vermutung. Kann sein, muss aber nicht...

Ach.
Was - außer einen elastisch gebetteten Balken - rechnet man denn sonst mit den Modul BEB+ von Frilo, welches die Berechnung elastich gebetteter Balken beinhaltet?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte bewehrt/unbewehrt 05 Feb 2020 13:34 #66969

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
Fantomas schrieb:
DeO schrieb:
Das eine elastisch gebettete Platte gerechnet wurde, ist doch nur eine Vermutung. Kann sein, muss aber nicht...

Ach.
Was - außer einen elastisch gebetteten Balken - rechnet man denn sonst mit den Modul BEB+ von Frilo, welches die Berechnung elastich gebetteter Balken beinhaltet?

habe ich was überlesen? - Schon möglich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bodenplatte bewehrt/unbewehrt 05 Feb 2020 17:23 #66979

  • KWeber
  • KWebers Avatar
  • Online
sebwhite schrieb:
Auch die eventuell nicht vorhandene Betondeckung ist nur eine Mutmaßung, solange diese nicht durch eine Messung belegt wird.

Also dicker ist sie nicht, Gutachter hat schon Grund der Fotos gesaght "erhebliche Mängel", dann haben wir nochmal 2 kernbochrungen gemacht, Platte an den Stellen 18,5 dick und untere Überdeckung einmal ca. 20 mm einmal ca. 10mm
Im Prizip wie Gutachter geschrieben hat "zwischen 0 und 35mm alles möglich"
Letzte Änderung: 05 Feb 2020 17:23 von KWeber.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok