Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Plattenbalken in Stahlträger, Verankerungslänge

Plattenbalken in Stahlträger, Verankerungslänge 14 Jan 2020 21:09 #66646

  • markus
  • markuss Avatar
  • Offline
hi,

"Falls ich das Auflager als Betonkonsole ausbilde" daran glaub ich ned :)

deshalb:

stahlimplantat = einbetonierte stählerne konsole.

zugstange an steg = für horizontale querzugkräfte aus einleitung der betonquerkräfte in den steg (profilierung und verstärkung)

"Die Stirnplatte würde dann in den ÜZ reinragen?" in den betonbalken.
fachwerkmodell wie bei "zugstange an steg".

ich kann das grad ned skizzieren, bin auf der flucht.

grüsse, markus
Markus L. Sollacher, Berat. Ing. BYIK
mlsollacherATt-onlinePUNKTde
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: galapeter97

Plattenbalken in Stahlträger, Verankerungslänge 16 Jan 2020 06:34 #66676

  • chaaali
  • chaaalis Avatar
  • Offline
markus schrieb:

deshalb:

stahlimplantat = einbetonierte stählerne konsole.

zugstange an steg = für horizontale querzugkräfte aus einleitung der betonquerkräfte in den steg (profilierung und verstärkung)

"Die Stirnplatte würde dann in den ÜZ reinragen?" in den betonbalken.
fachwerkmodell wie bei "zugstange an steg".

ich kann das grad ned skizzieren, bin auf der flucht.

grüsse, markus

Hallo,

Ich denke werde es folgendermaßen Lösen, betrachte es so dass halt ein Teil der Last über die Auflagerkonsole sich hoch hängt und der andere Teil sich auf den UG aufliegt, den HEA will ich seitlich mit Stegblechen verstärken die über den HEA rausragen und wo sich der ÜZ zusätzlich auflegt. (Skizze im Anhang). Ist das in etwa so wie sie es auch vorgeschlagen hatten?

Lg Chaaali
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Plattenbalken in Stahlträger, Verankerungslänge 16 Jan 2020 10:58 #66680

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo,
Ich denke werde es folgendermaßen Lösen, betrachte es so dass halt ein Teil der Last über die Auflagerkonsole sich hoch hängt und der andere Teil sich auf den UG aufliegt

Wie willst du das aufteilen? Dazu müßtest du quasi eine Verformungsberechnung machen und daraus die Anteile ermitteln. OK, vielleicht geht das.
den HEA will ich seitlich mit Stegblechen verstärken die über den HEA rausragen und wo sich der ÜZ zusätzlich auflegt.

Hab ich nicht verstanden.
(Skizze im Anhang). Ist das in etwa so wie sie es auch vorgeschlagen hatten?

Der HEA (du bist immer noch bei diesem Profil) würde sich verdrehen, da die Achsen des Auflagerpunkts (der Auflagerpunkte) auf dem Flansch liegen, also versetzt zum Steg des HEA. Außerdem sind die Flansche für derartige Lasten, die über Querbiegung im Flansch abgetragen werden müßten, definitiv nicht geeignet.

Nochmal: Auflagerung auf den Flanschen des HEA funktioniert hier nicht. Du mußt mit der Last in den Steg des HEA (oder HEB oder was auch sonst).

Neuer Vorschlag: Überzug als Stahlträger oder Stahl-Verbundträger statt in Stahlbeton. Dann ist der Anschluß an den HEA eine einfache Schraubverbindung.

Außerdem: Was sagt denn der Brandschutz zu diesen Stahlbauteilen?

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: galapeter97

Plattenbalken in Stahlträger, Verankerungslänge 19 Jan 2020 11:27 #66717

  • markus
  • markuss Avatar
  • Offline
hi,
chaaali schrieb:
..Ist das in etwa so wie sie es auch vorgeschlagen hatten?

nein.

zu den lösungen gibt´s alte skizzen von herrn quick und frau dirty - s. anhang.

aufteilung konsole-steg .. naja, wenn´s sein muss, in 1. näherung nach steifigkeiten (und mit ingeniösen zuschlägen).

grüsse, markus
Anhang:
Markus L. Sollacher, Berat. Ing. BYIK
mlsollacherATt-onlinePUNKTde
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok