Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Nachweis - Fahnenblechanschluss

Nachweis - Fahnenblechanschluss 11 Jan 2020 12:56 #66613

  • Jay
  • Jays Avatar
  • Offline
HerrLehmann schrieb:
Moin,
1. Guck erst einmal in das Tabellenbuch Tragfähigkeit Schrauben
2. Dann die Lasche an die Stütze dimensionieren
3. Wenn 1. und 2. ok ist, kannst du dir Gedanken über den Rest machen.
4. So wie du das System gemalt hast, liegt der Träger auf der Stütze. Warum in aller Welt
soll der Träger so kompliziert angeschlossen werden.
5. Die 500 KN sind über der Stütze dargestellt. Warum soll der Träger mit dieser Last angeschlossen
werden.
Die Aufgabe dient nur zur Klausurvorbereitung und ist frei erfunden :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachweis - Fahnenblechanschluss 11 Jan 2020 13:15 #66614

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo,
zudem habe ich auch für die Addition von V und M die Alpha-und Beta Werte berücksichtigt

alpha und beta? Was soll das sein? Die Kraftkomponenten aus M solltest du mit sin bzw. cos in Hd bzw. Vd umrechnen können.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachweis - Fahnenblechanschluss 11 Jan 2020 13:20 #66615

  • Jay
  • Jays Avatar
  • Offline
mmue schrieb:
Hallo,
zudem habe ich auch für die Addition von V und M die Alpha-und Beta Werte berücksichtigt

alpha und beta? Was soll das sein? Die Kraftkomponenten aus M solltest du mit sin bzw. cos in Hd bzw. Vd umrechnen können.

Gruß
mmue

Anbei ein Bild vom Skript
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachweis - Fahnenblechanschluss 11 Jan 2020 14:36 #66616

  • mmue
  • mmues Avatar
  • Offline
Hallo,

kann ich nicht in Einzelheiten nachvollziehen, aber es scheint eine der üblichen Tabellen zu sein.

Du könntest die Schraubenkräfte aber bei diesen relativ einfachen Verhältnissen auch ohne diese Tabellen nach dem oben beschriebenen Verfahren ermitteln:
Vd1 = Vd/4,
Sd2 = Md/e mit Md = Moment bezogen auf Mittelpunkt der Schraubengruppe, e = Abstand Schraube zu Schraubenschwerpunkt,
Vd2 und Hd2 mit sin bzw. cos aus Sd2
Sd = ((Vd1 + Vd2)^2 + Hd2^2)^0.5

Damit kannst du kontrollieren, ob du richtig gerechnet hast.

Gruß
mmue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Jay

Nachweis - Fahnenblechanschluss 11 Jan 2020 16:12 #66617

  • ba
  • bas Avatar
  • Offline
Hilfe zur Selbsthilfe für Studenten

unter google:
MB 322 Geschraubte Verbindungen im Stahlbau

ba.
In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr als in einer übertrieben genauen Rechnung.[Gauß]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Jay

Nachweis - Fahnenblechanschluss 11 Jan 2020 17:09 #66618

  • prostab
  • prostabs Avatar
  • Offline
Jay schrieb:
[... zudem habe ich auch für die Addition von V und M die Alpha-und Beta Werte berücksichtigt :)
Weil solche Grundaufgaben in abgewandelter Form in der Praxis häufig auftreten, solltest Du (als dringende Empfehlung) zuerst die auftretenden Schraubenkräfte mt Hilfe eines Schnittbildes auf anschauliche Art und Weise bestimmen (getrennt für V und M).
Dann hast Du das Prinzip verstanden und etwas dazu gelernt.
Ich hoffe, ihr habt die Vorgehensweise in Statik I behandelt und verstanden.

es
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok