Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Fluchttreppe - Fehlplanung

Fluchttreppe - Fehlplanung 28 Aug 2019 09:19 #65694

  • Dynamiker
  • Dynamikers Avatar
  • Offline
Hallo Kollegen,

aufgrund einer Fehlplanung steht eine Fluchttreppe (auf dem Industriegelände)lose abgestellt im Terrassenbereich. Vom Fundamentbalken(!)unter den Podestfüßen (siehe auch gelb eingekreist)will man jetzt absehen. Oben ist die Treppe mittels zweier Dübel (4 sind es tatsächlich, jedoch 2 stelle ich in Rechnung, da die beiden anderen in den Dämmbereich gehen - wohl nichts davon gemerkt?!)an die (2.OG-)Geschossplatte (mit weiterem Terrassenbereich) angeschlossen.

Ich gebe die Treppe nur dann frei, wenn mindestens unten für eine steife, also feste, Unterlage unter der Treppe gesorgt wird. Der Dachaufbau ganz klassisch mit Stahlbetondecke, Dämmung (weich), Gehwegplatten etc. soll lt. letztem Stand so modifiziert werden, daß u.a. Foamglas nun eingesetzt wird...

Grundsätzlich möchte man auch aus bauphysikalischen Gründen nicht die Dachhaut beschädigen.

Rein statisch gesehen komme ich einfach nicht umhin mit einer Abstandmontage zu arbeiten.
Oder: Ich bin gerade noch bereit zu akzeptieren, daß die Horizontalkräfte, die klein sind, oben in die Geschoßdecke ableiten zu lassen, so daß die Treppe unten keine Horizontallager hat, d.h. einfach abgestellt werden kann.

Lange Rede, kurzer Sinn: Rückbauen lassen oder konstruktive Maßnahmen?

Auch bin ich mir nicht mehr sicher, ob (erhöhte?) Anforderungen an eine Fluchttreppe gestellt werden...

Auf Antworten wie immer sehr gespannt :)
A.B.








Letzte Änderung: 28 Aug 2019 09:22 von Dynamiker.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fluchttreppe - Fehlplanung 28 Aug 2019 11:35 #65695

  • Lenz
  • Lenzs Avatar
  • Offline
...Dachhaut beschädigen. Nein, das geht auf gar keinen Fall, Herr Kollege da bin ich voll und ganz bei Ihnen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Dynamiker

Fluchttreppe - Fehlplanung 28 Aug 2019 14:11 #65696

  • cebudom
  • cebudoms Avatar
  • Offline
  • Was nicht passt - wird passend gemacht !
Lange Rede, kurzer Sinn: Rückbauen lassen oder konstruktive Maßnahmen
Selbst wenn man es Rückbaut, wenn es eine Fluchttreppe ist muß sie wieder her. Von daher ist es egal, ob du es vor Ort konstruktiv sanierst (würde ich machen) oder rückbauen lässt (habe ich auch schon gemacht)

Es wird halt die Frage sein, was billiger ist, dh man muss sich mit irgendwenn (der das zahlen muss) kurzschließen.
Ich gebe die Treppe nur dann frei, wenn mindestens unten für eine steife, also feste, Unterlage unter der Treppe gesorgt wird. Der Dachaufbau ganz klassisch mit Stahlbetondecke, Dämmung (weich), Gehwegplatten etc. soll lt. letztem Stand so modifiziert werden, daß u.a. Foamglas nun eingesetzt wird...
Ja dann muss er halt die Abdichtung aufschneiden und wieder ergänzen ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Dynamiker

Fluchttreppe - Fehlplanung 28 Aug 2019 14:25 #65697

  • Scrubs
  • Scrubss Avatar
  • Offline
Hallo,

was ist mit abhebenden Lasten ?

Ich musste schon auf Prüferwunsch ein Windband von 1m ansetzen - ohne Verkehrslast.
Oder Alternativ Wind auf die Stützen und Riegel (cpe 2,0 scharfkantige Profile).

Was sagt denn der Prüfer dazu ? Würde den auf jedenfall vorher mit ins Boot holen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: Dynamiker

Fluchttreppe - Fehlplanung 28 Aug 2019 15:11 #65698

  • Dynamiker
  • Dynamikers Avatar
  • Offline
Vollkommen richtig,cebudom :D

Ich hatte den Bauherr tatsächlich mißverstanden. Es ging ihm um den mißratenden Dübelanschluß oben. Die "richtigen" Dübel scheinen mir selbst jetzt ein wenig verzogen zu sein, aber nundenn...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fluchttreppe - Fehlplanung 28 Aug 2019 15:44 #65699

  • Dynamiker
  • Dynamikers Avatar
  • Offline
Hallo Scrubs

Ich habe von dir inspirierend gerade den Bauherr vorgeschlagen, daß ich selbst mit dem Prüfer, der diese Treppen tatsächlich abnehmen wird, persönlch sprechen könnte. Denn wie du sagtest läßt sich das Ganze ein wenig beschleunigen bzw. besser der Sachverhalt klären. Ich bekomme vom Bauherrn noch ein paar Skizzen und werde dann direkt auf das von mir angedachte statische System eingehen.

Mal schauen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok