Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Gründung in 2 Ebenen

Gründung in 2 Ebenen 12 Jul 2019 21:31 #65344

  • PG2106
  • PG2106s Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu einem Entwurf den ich im Anhang beigefügt habe.
Und zwar wurde im Studium ein Sektionszentrum geplant. Das Problem hierbei:
Ein Teil des Zentrums ist Unterkellert, die große Halle jedoch nicht. Ich wurde darauf hingewiesen, dass die Gründung so wie sie momentan ist zu Problemen im Bezug auf Setzungen führt. Der linke unterkellerte Gebäudeteil ist auf Streifenfundamenten gegründet. Rechts schließt eine hohe eingeschossige Halle an deren Fertigteilstützen in Köcherfundamenten eingespannt sind. Da wir das Thema Setzungen im Fach Grundbau noch nicht hatten ist dies für das Projekt nicht relevant. Da ich aber im Rahmen eines Kolloquiums auf das Problem hingewiesen wurde, würde ich es auch gerne beheben. Man sagte mir, dass besser sei wenn ich auf nur 1 Ebene Gründe. Dies leuchtet mir auch ein nur die Stütze soweit runterzuziehen bis das Köcherfundament auf Höhe der Streifenfundamente liegt halte ich nicht für sinnvoll.

Vielleicht hat hier ja jemand einen guten Tipp für mich wie man das Problem lösen könnte.
Ich hatte überlegt, ob es villeicht mit Bohrpfählen unter den Köcher funktionieren könnte.
Vielen Dank im Voraus

Dateianhang:

Dateiname: Schnitt_A_..._200.pdf
Dateigröße:86 KB
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gründung in 2 Ebenen 13 Jul 2019 07:17 #65345

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
Ich sehe hier aus praktischer Sicht nichts dramatisches.

Die Halle ist von dem unterkellertem Bereich noch ein gutes Stück entfernt. Ansatz für die Aussage ist eine gedachte 30-Linie von Unter-/Außenkante Hallenfundament Richtung Keller. Die Linie dürfte deutlich unter der Kellergründung durch gehen. Auch verteilen sich die Lasten ja im Grundriss in die Breite, so dass Halle und Keller kaum was voneinander merken.

Die Gründung des Verbindungsbaues wäre natürlich bis auf den geachsenen Boden abzutreppen, damit auch dieser sauber seine Lasten abtragen kann. Auch sollte man die Fundamente der Bauteile so auslegen, dass sie annähernd gleiche Ausnutzungen zeigen, einfach um ungleiche Setzung aus der Sicht heraus zumindest nicht zu fördern.

Die Hallengründung nach unten zu verlegen würde man in der Praxis nur vermittelt bekommen, wenn der Boden an sich dieses angeraten sein lässt. Dazu bedarf es natürlich eines Gutachtens (ohne das man in der Praxis ohnehin nicht wirklich loslegen würde)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok