Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Holzbalken nach Hörsting auswringen

Holzbalken nach Hörsting auswringen 14 Sep 2018 11:27 #63787

  • WMFlord
  • WMFlords Avatar
  • Offline
Hallo,
ich habe die Gleichungen von Herr Hörsting Dissertation aufgearbeitet.
Zum Tragverhalten druck- und biegebeanspruchter Holzbauteile
publikationsserver.tu-braunschweig.de/re...e/dbbs_mods_00022353

Diese Powergleichungen holen deutlich mehr aus einem Träger heraus, als nach Norm (wenn die Verbindungsmitte nicht maßgebend sind). Hier mal ein Beispiel: Rechteck 15x50 GL24h.

Nach Norm:
entweder MyRd= 150kNm oder MzRd = 45kNm oder N=-1800kN.
Bei den Interaktionsgleichungen ist es so, dass eine zusätzliche Druckkraft die Momententragfähigkeit niemals steigert.

Nach Hörsting kann man auf einem voll biegeausgelasteten Balken noch einiges an Lasten draufpacken z.B.
MyRd= 170kNm und N= -450
oder
MyRd= 150kNm und MzRd= 12kNm und N=-600kN
Der zusätzliche Traggewinn entsteht dadurch, dass das Plastizieren im Druckbereich und der Volumeneffekt im Zugbereich berücksichtigt wird.

Der Rechenweg ist folgender:
  • Gumbelparameter kh iterieren mit dem Bisektionsverfahren.
  • Bezugsgrößen MyRd, MzRd und NRd berechnen
  • Vektor ky und Vektor kz definieren ein Array(ky;kz) z.B. Array(50;50)
  • Jede Zugfestigkeit im Array(ky;kz) mit dem Newtonverfahren ausrechen.
  • Hörstingformeln erzeugen 3 Arrays für my; mz und n
  • Die 3 Arrays zu einer Punktwolke umsortieren und dicht liegende Punkte löschen.
  • Schnittpunkt zwischen Belastungspunkt und Dreipunktebene
  • Entweder Delaunytriangulation oder die 3 maßgebenden Punkte in der Punktwolke finden
  • Schnittpunkt = Skalierfaktor*Belastungspunkt
  • Auslastung = 1/Skalierfaktor

Da stellt sich mir die Frage, ob man solch wirtschafliche Formeln in der Praxis benutzen darf? Immerhin stehen diese nicht in der Norm, sondern sind nur Stand der Wissenschaft.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken nach Hörsting auswringen 14 Sep 2018 12:29 #63789

  • Jens01
  • Jens01s Avatar
  • Offline
Im Zweifel solltest Du mal die/den Verantwortlichen ansprechen. Die lassen sich finden.
Da hörst Du schon, wie sie das selbst sehen. Ich kenne Diss, die kann man so wie beschrieben anwenden andere nicht.
P.S.:
Ich nutze die Diss von seinem Kollegen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: statiker99

Holzbalken nach Hörsting auswringen 15 Sep 2018 17:39 #63799

  • WMFlord
  • WMFlords Avatar
  • Offline
Ich kann aus dem, was du schreibst überhaupt keinen Inhalt entnehmen.

Worüber handelt die Dissertation?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken nach Hörsting auswringen 15 Sep 2018 19:23 #63800

  • Schulli
  • Schullis Avatar
  • Offline
So richtig gutes Deutsch ist in diesem Forum auch nicht mehr verbreitet.
Als Ingenieur spricht man nicht von "Pauergleichungen", und wenn Sie statt dem Stand der Normung, auf der unsicheren Seite den Stand der Technik anwenden wollen, sollten Sie mal mit Ihrer Versicherung sprechen und gegebenenfalls die Versicherungssummen erhöhen.
Dann stellt sich mir noch die Frage: Ist die Dissertation wirklich mit Versuchen hinterlegt, oder handelt es sich um rein theoretische Ausführungen? Nur Versuche mit klaren, positiven Ergebnissen würden mich dazu Anregen meinen Holzbalken mehr Last zuzumuten, als nach Norm zulässig und grundsätzlich sind die Normen doch sowieso zum großen Teil der Lobbyarbeit der Leute die Holz verkaufen zu verdanken, wo kämen wir denn da hin, wenn da einfach jemand schlauer wäre.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken nach Hörsting auswringen 15 Sep 2018 22:34 #63801

  • Jens01
  • Jens01s Avatar
  • Offline
grundsätzlich sind die Normen doch sowieso zum großen Teil der Lobbyarbeit der Leute die Holz verkaufen zu verdanken, wo kämen wir denn da hin, wenn da einfach jemand schlauer wäre.
Die Holznormen sind lediglich den Normen von Beton und Stahl gefolgt, die das schon viel länger so machen. Die Lobby dieser Leute ist leider viel größer...
Sie treibt manche Ingenieure in den Hass... B)
Ich kann aus dem, was du schreibst überhaupt keinen Inhalt entnehmen.
Naja, ich habe dazu auch keinen Inhalt. Ich kann es Dir nicht sagen.
Wenn Du den Herrn Dr. Hörsting direkt darauf ansprichst, bekommst Du wahrscheinlich die beste Antwort darauf. Der arbeitet vermutlich in einem Ing-Büro bei Hannover. Einfach bei Google gucken.

Die Diss ist auch schon 10 Jahre alt. Vllt gibt es Versuche dazu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzbalken nach Hörsting auswringen 16 Sep 2018 08:24 #63802

  • statiker99
  • statiker99s Avatar
  • Offline
Schulli schrieb:

... und wenn Sie statt dem Stand der Normung, auf der unsicheren Seite den Stand der Technik anwenden wollen, sollten Sie mal mit Ihrer Versicherung sprechen und gegebenenfalls die Versicherungssummen erhöhen."

Stand der Normung immer = sichere Seite ? :)

Dies kann ein Irrglaube sein und trotz normgerechter Planung zur Haftung im Schadensfall führen.

Zitat aus
de.wikipedia.org/wiki/Anerkannte_Regeln_der_Technik

Die allgemein anerkannten Regeln der Technik sind jedoch nicht identisch mit den DIN. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs sind DIN-Normen private technische Regelungen mit Empfehlungscharakter und können deshalb die allgemein anerkannten Regeln der Technik nicht verbindlich bestimmen. Sie können diese zwar wiedergeben, aber auch dahinter zurückbleiben.

Im vorliegenden Fall würde ich auch den Empfehlungen des Kollegen Jens01 folgen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen