Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bewehrungs CAD 3D Vicado ?

Bewehrungs CAD 3D Vicado ? 13 Aug 2019 07:53 #65573

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
ZAG schrieb:
An Allplan und an Revit und Co. stört mich halt, dass es der Bewehrungsbereich nur ein ganz kleiner Teil der Software ist und somit auch nicht das Hauptaugenmerk darauf liegt. Außerdem erschlagen dich diese Programme mit ihren Möglichkeiten was die Lernkurve negativ beeinflusst.

ich bin in 03/18 von MB-Procad auf Allplan umgestiegen. Das sind echte Welten dazwischen und es war m.E. eine sehr gute Entscheidung sich von MB zu lösen (für die Statik benutze ich MB aus Überzeugung)

Die Bewehrung scheint bei Allplan tatsächlich gemessen an den anderen Aufgaben vernachlässigt worden zu sein. Die Erstellung von Positionsplänen übrigens auch.

Aber man kommt zu Ziel, auch bei den Positionsplänen und die Pläne sehen am Ende perfekt aus. Alles eine Frage des Einsatzes und wie geschickt man es organisiert.

Allplan ist aus "Marketing"-Gründung vorteilig, denn viele Architekten arbeiten auch damit und damit hat man bei denen so schon mal ein Stein im Brett.

Insofern sehe ich die Kosten entspannt und habe auch den "großen" Wartungsvertrag. Damit wird täglich gearbeitet, so wie mit MB. Daran zu sparen halte ich für nicht so zielführend.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewehrungs CAD 3D Vicado ? 13 Aug 2019 08:06 #65574

  • ZAG
  • ZAGs Avatar
  • Offline
Wobei ich fast der Meinung bin, dass Allplan viele Architekten an Archicad, Revit und Co. verloren hat.
Wenn ich Allplanpläne zu Gesicht bekommt, dann meist mit alten Versionen (2012-2014) von Architekten, die keine Investitionen mehr groß tätigen. Jüngere und modernere Architekturbüros arbeiten echt viel mit Archicad.
Aber das ist nur das, was ich hier beobachte und ich schweife ab.

Ich schaue mir immer wieder andere CAD Programme für Bewehrungsplanung an (Allplan, Tekla, Revit, Vicado etc.) da ich an neuer Technik auch interessiert bin. Strakon war halt auch ein "Kompromiss" (das hört sich jetzt schlimmer an als es war, sagen wir eher der größte Konsens war bei Strakon) mit unseren ISB-CAD Zeichner, da hier die Umstellung bezüglich des Workflows nicht ganz so krass war.
Positionspläne sind in Strakon auch nicht so toll. Es spielt seine Stärken wirklich bei der Bewehrung aus.
Letzte Änderung: 13 Aug 2019 08:07 von ZAG.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewehrungs CAD 3D Vicado ? 13 Aug 2019 18:37 #65576

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Offline
ZAG schrieb:
Wobei ich fast der Meinung bin, dass Allplan viele Architekten an Archicad, Revit und Co. verloren hat.
Wenn ich Allplanpläne zu Gesicht bekommt, dann meist mit alten Versionen (2012-2014) von Architekten, die keine Investitionen mehr groß tätigen. Jüngere und modernere Architekturbüros arbeiten echt viel mit Archicad.
Aber das ist nur das, was ich hier beobachte und ich schweife ab.

macht nichts. Ich schweife gerne mal ab. Ist halt eine Plauderei in einem Forum.

Auch hier benutzen neue Büros eher Archicad. Allerdings ist bei den alten und vor allem auch beiden großen Büros doch eher Allplan vertreten. Auch in neuester Version und auch bei großen Ingenieurbüros.
Mein Eindruck ist, wurde es von denen sehr positiv aufgenommen, dass ich als Statiker auch auf Allplan gegangen bin. Aus heutiger Sicht hätte ich es schon früher tun sollen.
Kostenmäßig ist es zwar spürbar, aber es rechnet sich durchaus. Man wird in seinem Standing gleich mal ernster genommen, als wenn man mit irgendwelche Lowcost-Alternativen aufmarschiert. Und letztlich kommen über diese Büros die lukrativen Aufträge. Nur dann muss man technisch schon auf Augenhöhe sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewehrungs CAD 3D Vicado ? 14 Aug 2019 11:13 #65580

  • Aredo
  • Aredos Avatar
  • Offline
TWB schrieb:
Also ich habe mal mit vicado gearbeitet.

Zuerst Version 2013, dann bis 2017.

Mein Eindruck von der Software ist sehr gemischt. ...

Weiteres Manko ist die Kompatibiliät im der verschiedenen Softwareversionen. Da muss mei jeder neuen Version das komplette Projekt gespiegelt werden. Ob vicado oder die Baustatik, egal. Warum geht das z.B. bei d.i.e?
...
Daher bleib ich bei meinem guten und verlässlichem DIGCAD. Ist zwar 2D, ...

Grüße - Thomas

Aber was sagst du zu der Update-Philosophie von DIG-CAD als Anwender? Da updatet man von DIG-CAD 5 auf DIG_CAD 6, aber muss weiterhin mit DIG-CAD 5 arbeiten, weil Bewehrungen mit Ingenieurbau 2 nicht mit DIG-CAD 6 kompatibel sind, genausowenig wie Stahlbau 1. Und wenn man dann endlich auf Ingenieurbau 3 updaten kann / könnte, muss man noch auf Stahlbau 2 warten, also heißt es da auch mit DIG-CAD 5 weiter arbeiten und dauernd zwischen den Versionen wechseln

Diese Sache ist aus meiner Sicht irgendwie suboptimal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Bewehrungs CAD 3D Vicado ? 14 Aug 2019 11:38 #65582

  • TWB
  • TWBs Avatar
  • Offline
Ja, das Problem hatte ich auch.

Hatte mir anfangs auch die neue Verion 6 von DIG CAD zugelegt in dem Glauben das bald
Ingenieurbau 3.0 rauskommt. Irgendwann hab ich mir dann die Verion Ing 2.0 zugelegt und fahr bis dato auch zweigleisig.

Es stört mich aber auch nicht sehr weil ich gelernt hab damit umzugehen und richte mir die Projekte danach ein.

Die neue Version Ing 3.0 soll im Herbst erscheinen, es werden derzeit wohl die Dokumentationen zum Programm erstellt.

Was mich an dem DIG CAD so begeistert ist die enorme Leistungsfähigkeit. Und es ist durchweg stimmig programmiert und leicht zu bedienen. Ich arbeite nun schon ziemlich lange damit und hab noch keine Macken gefunden. Laut Hersteller werden auch keine neuen Versionen rausgegeben bis nicht alle Macken beseitigt sind. Ich find diese Heranghehensweise sehr gut und bin dafür bereit auch etwas auf eine neue Version zu warten.

Den Stahlbau kann man ja weitestgehend mit der Version DIGCAD 6.0 erschlagen. Da sind ja nun auch Schweißnahtsymbole mit dabei. Für die Schrauben hab ich Symbole angelegt.

Auch der Support passt, fast immer erreichbar, sehr hilfbereit und die erklären auch solange bis man es kapiert hat.

Ich hab das bei anderen Anbietern auch schon anders erlebt.

Und wenn man sich dann mal das Preis-Leistungs Verhältnis anschaut, da frag ich mich doch
wie die Programmierer davon leben können.
Und dann eben noch dieser zuvorkommende Service. Ich bleib da gerne dabei, ist für mich einfach bis jetzt das beste CAD-Programm ever.

Wenn man sich mal mit alten Hasen unterhält, dann merkt man erstmal wie technikverwöhnt wir heute sind. Da wird oftmals viel zu sher denn tollen angepriesenen Fähigkeiten einer Software vertraut und dabei ganz vergessen das sie auch von kompetenten Menschne bedient werden muss. Kompetenz fällt meiner Erfahrung nach heutzutage aber nicht mehr vorwiegend der mangelnden Bildung, sondern immer öfter dem Zeitdruck zum Opfer.

Seien Sie doch mal ehrlich, machen Sie sich jedes Mal die Mühe und hinterfragen FEM Berechnungen? Wer macht sich schon die Mühe und rechnet ständig gegen. Da wird vo einem zum nächsten Projket gesprungen, der Software grenzenlos vertraut und Fehler allzuoft wissentlich in Kauf genommen.

n den Lizensvereinbarungen zur Software steht ja auch immer das der Hersteller nicht für
Fehlbedienung in Haftung geht. Fehlbedienung ist aber auch der Verzicht auf Kontrolle.

Einfaches Beispiel: Übergreifungslängen von Stabstahl und deren Abhängigkeiten

Oder:
Automatisches Generieren von Stahlpositionierung und Listen. Und dann wird draußen betoniert und der Prüfer will noch paar Eisen anders verlegt haben. Viel Spaß mit Vicado
beim Ändern der Verlegung und Kontrollieren der Listen.

Da kann schnell ein Nachmittag voller Fluchen und verzweifelten Hotline anrufen draus werden.

Fazit für mich:

Gerne mal was neues probieren, ABER: NIE WIEDRER VICADO!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok